iPad vs. Cray

Computer und Smartphones werden immer leistungsfähiger. Das ist hinlänglich bekannt. Dabei erfolgt die Verdoppelung der Leistung ca. alle 20 Monate (Mooresches Gesetz). Aber was ist, wenn man nun rückwärts blickt und in die Vergangenheit schaut.

Der US-amerikanische Professor Jack Dongarra hat sich jetzt, laut einem Artikel der New York Times, mit der Leistung von iPads beschäftigt und herausgefunden, dass diese es in die TOP500-Liste der Supercomputer geschafft hätten. Dies jedoch in den 1980er/1990er Jahren. Ein iPad 2 hätte es demnach mit einer Cray-2, dem schnellsten Supercomputer 1985, aufnehmen können und wäre mit seiner Leistung sogar bis 1994 in der TOP500-Liste vertreten gewesen.

Um heute in der Top500-Liste vertreten zu sein, muss es schon eine Cray XT6m sein, wie sie vom ZIM für die Wissenschaftler der UDE betrieben wird. Dann reicht es immerhin noch zum Platz 447.

Ein Vergleich der Rechenleistung:

Weitere Links zu diesem Thema:

http://www.tuaw.com/2011/05/09/ipad-2-would-have-bested-1990s-era-supercomputers/
http://www.macnews.de/ipad/benchmark-ipad-2-leistung-vergleichbar-mit-supercomputer-der-90er-jahre-172844

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Trends & Entwicklungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.