App in die Ferien (7): MetrO

Orientierung ist wichtig in vielen Bereichen, auch auf einer Reise. Ein Navi für den Personennahverkehr hilft, den direkten Weg zu finden. Eine Fahrplanauskunft zeigt zusätzlich, wann es wo los geht.

Teil 7: MetrO

Kurzurlaub oder Studienreise. Jede Stadt ist anders, der ÖPNV auch. Wie ist der Weg zum Hotel? Komme ich an Sehenswürdigkeiten vorbei? Wer viel unterwegs ist, für den empfiehlt sich MetrO.

MetrO stellt Informationen zum Personennahverkehr von mehr als 400 Städten zur Verfügung, von Aachen bis Zwickau, von Austin, Texas bis Zürich. Einmal heruntergeladen können die (Strecken-)Informationen auch offline verwendet werden. Dabei stehen dann die Haltestellen von U-Bahn, Bus, Straßenbahn und Zügen zur Verfügung. Wird eine Stadt ausgewählt, ist der zweite Schritt die Wahl von Start- und Ziel-Haltestelle. Optional kann der Startzeitpunkt gewählt werden. Dann wird eine direkte oder auch die kürzeste Route angezeigt. Fußwege und zu berücksichtigende Fahrtrichtungen werden ebenfalls angegeben. An den Start- und Zielpunkten werden die verfügbaren Verkehrsmittel und Linien sowie, falls vorhanden, auch Sehenswürdigkeiten, die in der Nähe liegen, angezeigt. Und letztendlich können die Haltestellen auch auf einer Karte angezeigt werden.
Es gibt keine Anzeige von Abfahrtzeiten. Für den täglichen Einsatz empfiehlt sich hier die Installation einer zusätzlichen App, z. B. den Abfahrtsmonitor (iOS) oder Öffi (Android). Erstere liest die Informationen von mobile.bahn.de aus; letztere greift online auf die Informationen auf den Webseiten der Verkehrsverbünde zu. Zusätzlich stellen viele Verkehrsverbünde mittlerweile auch eigene Apps bereit.
Ausgestattet mit einem solchen Duo finden Reisende, nicht nur im Urlaub, stressfrei durch den Nahverkehr.

Fazit:

Alle Teile der Serie

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anwendungen & Dienste, Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.