iPad – aber sicher!

Mobile Geräte wie Smartphones und iPads sind einfach zu bedienen und oft ständig im Zugriff. Da kann es natürlich lästig sein, das Gerät mit Codes und Sperren zu versehen. Ein solcher Schutz ist jedoch sinnvoll, gerade da das mobile Gerät mobil ist. Wie sieht es also aus mit der Sicherheit im Bereich Zugriffsschutz und Sicherheit der Daten? Das iOS bietet für iPad und iPhone mehrere Stellen, einen Schutz zu aktivieren.

Eine Übersicht:

  • Zugriffsschutz beim Einschalten
    Um das Gerät direkt beim Einschalten vor unerwünschtem Zugriff zu schützen, kann die Code-Sperre (Einstellungen -> Code-Sperre) aktiviert werden. Wird der Schalter “Einfacher Code” deaktiviert, sind auch mehr als 4 Zahlen als Zugriffsschutz möglich. Diese Einstellung verhindert auch das Backup der Daten auf einem fremden PC oder Mac.
  • Automatische Sperre aktivieren
    Der Zugriffsschutz ist nur dann aktiv, wenn das Gerät nicht eingeschaltet ist. Daher sollte die automatische Sperre nach, z. B. 15 Minuten, gewählt werden, damit das Gerät nicht versehentlich immer eingeschaltet bleibt.
  • Backups verschlüsseln
    Wird das iPad/iPhone mit iTunes verbunden und synchronisiert, wird ein Backup erstellt. Dieses kann bei angeschlossenem Gerät in iTunes auch verschlüsselt werden. Der Punkt befindet sich direkt unter “Übersicht->Optionen”.
  • Einschränkungen
    Unter diesem, auch mit einem Code gesperrten Punkt können Sie die Nutzung von einigen Programmen, z. B. Safari oder Facetime, unterbinden. Hier ist es auch möglich, Punkte wie Installation oder Löschen von Apps auszuschalten sowie die In-App-Käufe zu unterbinden. Dies kann auch zum eigenen Vorteil sein.
  • Gesucht – Gefunden
    Mit dem Programm “Mein iPad/iPhone suchen” Über diese Programm ist es möglich, das iPhone/iPad zu orten, Meldungen darauf einzublenden, mit einem Code zu versehen oder es “Fernzulöschen”. Dieser Dienst ist mittlerweile kostenfrei, eine Registrierung bei Mobile Me ist jedoch erforderlich. Einen Haken hat dieses Verfahren, wer Zugriff auf das Gerät hat, kann den Punkt wieder ausschalten.

Ob dies alles genügt, mag jeder selbst entscheiden. Diskussionen und weitere Hilfe findet sich bei einer Suche nach “iPad und Sicherheit” im Internet.

Zuletzt noch einige Links:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anwendungen & Dienste, Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.