VDE|DKE und DIN aktualisieren Normungs-Roadmap IT-Sicherheit

https://www.uni-due.de/iam/wf7_allge_info.php
– Roadmap nimmt kritische Infrastrukturen verstärkt ins Visier
– Neue EU-Rahmenbedingungen und Geschäftsprozesse weisen in Richtung „Security and Privacy by Design“ und „Usability“ von IT-Sicherheit

“Der Hacker-Angriff WannaCry mit Ziel auf DAX-Unternehmen zeigt, wie wichtig IT-Sicherheit ist. Gerade bei kritischen Infrastrukturen – auch Krankenhäuser waren Ziel des Angriffs – dürfen Sicherheitsmaßnahmen nicht dem Zufall überlassen bleiben oder auf ein Minimum aufgrund von finanziellen Aspekten reduziert sein. Um die wichtigen Ziele von IT-Sicherheit – Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität – zu erreichen, sind daher sichere Produkte und Systeme, auch Managementsysteme, unabdingbar. Hierfür müssen die Anforderungen und Umsetzungsvarianten eines Schutzschildes standardisiert und in Zeiten beschleunigter Technikkonvergenz auch branchenübergreifend koordiniert werden. Genau dieser Aufgabe widmen sich die VDE|DKE Kontaktstelle Informationssicherheit (KSI) und die Koordinierungsstelle IT-Sicherheit im DIN (KITS). Ihr jüngster Wurf: die dritte, aktualisierte Version der Normungs-Roadmap IT-Sicherheit.” (Quelle: siehe Link am Anfang der Seite)

44
Dieser Beitrag wurde unter IT-Sicherheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.