Na, wie war’s? Was hat Sie in Leipzig beeindruckt?

BID19_400

Eine Nachlese unserer Kolleginnen vom diesjährigen Bibliothekskongress:

digitales frauenarchiv400Digitales Deutsches Frauenarchiv: CC BY 4.0

DIE Adresse für Frauengeschichte im Netz lautet: www.digitales-deutsches-frauenarchiv.de. Diese stetig wachsende Sammlung an historischen Dokumenten ist ein interaktives Fachportal zur Geschichte der Frauenbewegungen in Deutschland. Es lädt dazu ein, Themen, Akteurinnen und Netzwerke der Frauenbewegungen aus insgesamt zwei Jahrhunderten kennenzulernen. Es zeigt Fotos, Poster, Plakate, Flyer und andere Materialien aus Kampagnen und Aktivitäten. Vieles stammt aus den 70er- und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, also der Zeit Eurer Mütter, Tanten und Großmütter! Mindestens für die heute wieder angesagte Mode gibt es hier interessante Einblicke, eigentlich geht es aber um Fragen der Politik und Frauenrechte, die immer noch aktuell sind. (Dorothee Graf)

 

kongresshalle400 Wie sollten Bibliotheken ihre Prozesse managen? Dieser Frage gingen die Teilnehmer/-innen des Hands-On Labs „Prozessmanagement weitergedacht – kundenorientiert und agil“ nach. Nach Erhebung der bisherigen Praxis der vertretenen Bibliotheken wurde klar: Strukturierte, transparente Abläufe sind wichtig für die Kundenzufriedenheit. Um diese sinnvolles Strukturierung von Prozessen zu erreichen sowie zu evaluieren, wurden die Bildkartenmethode und Service Blueprinting (https://de.wikipedia.org/wiki/Blueprint_(Dienstleistungsmarketing)), zwei kombinierbare Werkzeuge zur Abbildung von Prozessen, vorgestellt und anhand eines Praxisbeispiels erprobt. (Christina Kläre)

DNB_Eingang400 DNB_Foyer400Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig (ehemals: Deutsche Bücherei) sammelt und verzeichnet seit 1913 alle deutschen und deutschsprachigen Bücher und Medien und stellt dieser der Öffentlichkeit zur freien Verfügung. Die Benutzung ist kostenpflichtig, es gibt Jahres- (42 Euro), Monats- (18 Euro) und Tageskarten (6 Euro). Die meisten Medien befinden sich in Magazinen und müssen bestellt werden. Sie können nur vor Ort in einem der acht Lesesäle benutzt werden. (Helga Busche)

Bibliotheken zum Thema Klimawandel400Bei einem Arbeitstreffen zum Thema „Nachhaltig handeln“ unter Leitung von Frau Andrea Kaufmann (vom Netzwerk Grüne Bibliothek), haben sich ca. 20 Bibliothekarinnen und Bibliothekare Gedanken gemacht, wie die Themen Klimawandel und Bildung für nachhaltige Entwicklung in öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken umgesetzt werden können. Wichtig war allen, diese Themen in Zukunft stärken auch in Bibliotheken in den Vordergrund zu stellen. (Monika Brinner)

live Escape game400

Spannend war es, als die Kollegin und der Kollege der Stadtbibliothek Berlin-Mitte ihre Idee des Escape-Rooms „Das verschollene Manuskript“ erläuterten.
Sie waren die Gewinner des diesjährigen Best-Practice-Wettbewerbs der Gemeinsamen Kommission Informationskompetenz des Vereines Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv).
Das Motto 2019 lautete: Gamen, Zocken, Daddeln… Spielerische Wege der Förderung von Informationskompetenz in Bibliotheken.
Im Live Escape Room der Stadtbibliothek suchen die MitspielerInnen ein Manuskript von Kurt Tucholsky, das in einem Tresor versteckt sein soll. Das gelingt nur, wenn Hinweise gefunden und knifflige Rätsel gelöst werden. (Astrid Keusemann)

goethe400

-A. Keusemann-

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Zukunftsgestalter-Projekt „Data EDUcation an der UDE”

Unbenannt

Die Universitätsbibliothek Duisburg Essen ist für ihr Projekt “Data EDUcation an der UDE” (https://www.uni-due.de/dataedu) mit dem De Gruyter-Preis “Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2019″ (https://www.degruyter.com/dg/newsitem/324/de-gruyterpreis-zukunftsgestalter-in-bibliotheken-2019-verliehen) ausgezeichnet worden.

Was macht dieses Projekt so innovativ?

Copyright VDB; cc by Ulrike Scholle

Copyright VDB; cc by Ulrike Scholle

Die UB unterstützt mit ihren Dienstleistungen Forschende und Studierende bei der wissenschaftlichen Arbeit. Ausschlaggebend sind immer die realen Bedürfnisse der Nutzer/-innen (vgl. Universitätsbibliothek Duisburg-Essen: Wissenschaftliche Dienste und Innovation. Zugriff über https://www.uni-due.de/ub/wdi/wdi.php, 26.03.2019).

Mittlerweile wird neben der Recherche und wissenschaftlichen Weiterverarbeitung von Texten auch Datenkompetenz, d. h. Kompetenz Daten zu erfassen, kritisch zu bewerten und einzusetzen, immer wichtiger. Wir nehmen uns dem Bedarf am Aufbau dieser Kompetenz an und möchten Studierende auch beim Umgang mit diesen nichttextuellen Informationen unterstützen: Als Ergänzung zu unserem Angebot an numerischen Faktendatenbanken haben wir deshalb den Online-Kurs “Data EDUcation an der UDE“  entwickelt. Dieser soll Studierende, als Komplement zu den statistisch-methodischen Angeboten in der universitären Lehre bei den Schritten der Datenrecherche, -beurteilung und -weiterverarbeitung mit kurzen Hinweisen und Tipps, Materialien und Quizzen unterstützen.

Zudem bieten wir die Inhalte des Online-Kurses auf Anfrage als Schulung an (https://www.uni-due.de/ub/schulung/daten_statistiken.php).

Der Online-Kurs ist ohne Anmeldung auch durch Studierende anderer Universitäten nutzbar. Außerdem kann der Kurs für weitere Angebote z. B. durch andere Hochschulbibliotheken nachgenutzt werden (siehe https://www.uni-due.de/dataedu/uber-uns/oer/). Lehrende, Kursnutzerinnen und Kursnutzer sind dazu eingeladen Ergänzungswünsche zu melden, um den Kurs zu erweitern und zu verbessern.

-C. Kläre-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Publication Days: The Impact Story

190130_Publication_Days_633px_atSie haben Ihr Forschungsprojekt abgeschlossen und die Ergebnisse publiziert? Super.

Aber welche Wirkung haben sie? Wird die Arbeit auch gelesen, zitiert, geteilt? Und wie stehen Sie da, wenn Sie sich bewerben müssen? Wie stark sind Sie eigentlich vernetzt?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir auf den Grund. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihren wissenschaftlichen Impact steigern können und erklären natürlich auch, was das eigentlich ist.

Wann? Donnerstag, 11.04.2019, 10:15 Uhr – 11:45 Uhr
Wo? Innovationsfabrik SSC (V15 S01 C97), Campus Essen
Von wem? Dr. Felix Schmidt, Dr. Eike Spielberg

Maximal 18 TeilnehmerInnen können sich bis zum 4. April 2019 zu dieser Veranstaltung anmelden. Zur Anmeldung geht es hier.

-S. Danker-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Fachbibliothek LK am Samstag, 30.03.19 geschlossen

baustelle 250⚠️Bitte beachten Sie:

Am Samstag, den 30.03.19 hat die Fachbibliothek LK wg. Elektroarbeiten geschlossen.

-S. Danker-

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Umbaumaßnahmen Gebäude MC

btyDie Umbaumaßnahme finden in der 3. Etage im MC-Bereich statt – sprich über der Fachbibliothek MC.

Hier wird ein Labor neu eingerichtet und es müssen Durchbrüche getätigt werden. Dabei wird auch eine Abwasserleitung verlegt die durch den Deckenbereich der Fachbibliothek MC führt.

 

btyDafür müssen Deckenteile abgehangen und der Buchbestand durch uns eingepackt werden.

Die Regale 25/26 der Physik und 27-30 der Chemie sind davon betroffen. Der Buchbestand des Regales 25/26 ist momentan im Bereich der gebundenen Zeitschriften aufgestellt.

Leider gehen mit den gesamten Baumaßnahmen auch Lärmbelästigung für uns Sie einher.

-S. Danker-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Renovierungen, Renovierungen MC | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

E-Learning-Netzwerktag 2019

e-learning_weblogo_lbAm 28.03.2019 findet der 4. E-Learning-Netzwerktag an der UDE statt.

 

Der diesjährige E-Learning-Netzwerktag bietet allen Lehrenden und Studierenden die Möglichkeit, über Erfahrungen mit der Digitalisierung in Studium und Lehre auszutauschen und gibt neue Impulse für das eigene Lehren und Lernen.

Die Anmeldung ist weger hoher Nachfrage leider schon geschlossen. Über Livestream können die beiden Vorträge um 09:30-10:15 & 13:00-13:30 Uhr verfolgt werden.

Hier gehts zum Livestream.

-S. Kempken-

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp: 50 weiße Elefanten

50 weiße elefanten300

Der Autor ist in Duisburg-Rheinhausen geboren, war Antiquar und leitete lange Zeit ein Auktionshaus. Weiße Elefanten sind für ihn seltene Objekte, die in seinen Auktionen den festgesetzten Schätzpreis weit übertrafen.

500 Jahre Kulturgeschichte in Form von Drucken, Landkarten und Büchern.

Der weiße Elefant Nr. 35 ist übrigens ein Panoramafoto der Krupp-Werke in Essen mit einer Länge von 258 cm von 1875.

Reiss, Godebert Michael. 50 weisse Elefanten : Alte Bücher und frühe Landkarten, die meine Welt bewegten. Frankfurt am Main: Bramann Verlag, 2018.
D91 AQH1065

-A.Keusemann-

Veröffentlicht unter Buchtipp | Hinterlasse einen Kommentar

De Gruyter-Preis “Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2019″ an UB DUE verliehen

PreisBibTag

Am 20.3.19 wurde das Projekt “Data EDUcation an der UDE” (entstanden im Rahmen des Ideenwettbewerbs “Wissenschaft im digitalen Wandel” unter dem Titel “Quantitative Informationskompetenz fördern”) während des Bibliothekartags mit dem De Gruyter-Preis “Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2019″ ausgezeichnet.

 

 

Auszug aus der Pressemitteilung von deGruyter:

PreisKläre

Copyright VDB; cc by Ulrike Scholle

Auf dem 108. Bibliothekartag in Leipzig wurden am 20. März 2019 die Gewinner des Preises „Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2019“ ausgezeichnet. Der Preis wird von De Gruyter gestiftet und in Kooperation mit der Zeitschrift Bibliothek: Forschung und Praxis (BFP) und dem Netzwerk Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung verliehen.

Die Gewinnerinnen sind zum einen Christina Kläre, Kim-Sarah Jung und Parisa Moayedi von der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen mit ihrem Projekt „Data EDUcation an der UDE”.

Unter anderem zur Förderung quantitativer Informationskompetenz (QIK) haben die Gewinnerinnen der Uni Duisburg-Essen einen frei zugänglichen Online-Kurs („Data EDUcation an der UDE“) entwickelt in dem Nutzerinnen und Nutzer Tipps zur Wirkung, Recherche, Bewertung und Weiterverarbeitung von Statistiken und numerischen Daten erhalten.

Um die Nachhaltigkeit des Online-Kurses zu garantieren, wird dieser als Open Educational Resource (OER) bereitgestellt. Die OER soll Bibliothekarinnen und Bibliothekaren die Entwicklung von Dienstleistungen im Bereich der Förderung von QIK erleichtern. Neben Informationen zu den Kursinhalten sind außerdem Evaluationsmaterialien und -ergebnisse, ein Schulungskonzept zur Umsetzung von Präsenzveranstaltungen, der Projektbericht und Werbematerialien enthalten. Zudem können jederzeit Erweiterungswünsche kommuniziert oder gar durch redaktionelle Mitarbeit selbständig ergänzt werden.

Hierfür können Sie sich einfach an

Christina Kläre
Universitätsbibliothek
Raum LK 118
Lotharstr. 65, Duisburg
Telefon +49 203 379 1496 (D: 0203/379-*, E: 0201/183-*)
E-Mail christina.klaere [at] uni-due.de

wenden.

Mit dem seit 2012 von De Gruyter gestifteten Preis werden innovative und zukunftsweisende Ideen gewürdigt, die in öffentlichen oder wissenschaftlichen Bibliotheken, deren Umfeld oder allgemein bei der Informationssuche beziehungsweise Wissensvermittlung entwickelt und umgesetzt werden.

-S. Danker-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Neu in der Bib: ziemlich altes Buch…

Dieser Tage kamen wir eher unerwartet an eins unserer wohl ältesten Bücher:

Wiider ver claringeHistorie ofte wiider verclaringe vande Nederlantsche gheschiedenissen, oorloghen ende veranderinghe in der religie ende regieringe…

In niederländischer Sprache berichtet das 1595 in Dordrecht gedruckte Werk von Ellert de Veer über die heiße Phase des 80jährigen Krieges, durch den die Republik der Sieben Vereinigten Provinzen Hollands ihre Unabhängigkeit von den spanischen Habsburgern erkämpfte.

Unser Benutzer Jakob Dammert sprach im Februar mit dem alten Familienerbstück vor und bot es der UB zur Übernahme an. Der zuständige Fachreferent machte sich mit kollegialer Hilfe zunächst über den Zustand des ungebundenen Buches und geeignete Unterbringungsmöglichkeiten kundig, wurde aber nach positivem Ergebnis bald mit dem Anbieter „handelseinig“.  Das Buch wird nun in den Rara-Bestand am Campus Essen aufgenommen und kann nach Bestellung eingesehen werden.

-B. Gutleben-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Buchtipp | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Publication Days: Open Science für EinsteigerInnen

190130_Publication_Days_633px_atWie ändern sich wissenschaftliche Prozesse durch die zunehmende Digitalisierung und die dadurch mögliche Offenheit im Rahmen von Open Science? Welche Chancen bietet die gesteigerte Transparenz für die Wissenschaft und welche Gefahren lauern? Was bedeutet das für mich und wie gehe ich damit um?

Das Seminar gibt einen Überblick über die Auswirkungen von Open Science auf die verschiedenen Aspekte des Forschungsprozesses – von der Idee über Methodik, Datensammlung und Auswertung bis hin zur Publikation.

Wann? Donnerstag, 28.03.2019, 10:15 Uhr – 11:45 Uhr
Wo? Innovationsfabrik SSC (V15 S01 C97), Campus Essen
Von wem? Dr. Felix Schmidt

Maximal 18 TeilnehmerInnen können sich bis zum 21. März 2019 zu dieser Veranstaltung anmelden. Zur Anmeldung geht es hier.

-S. Danker-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar