Universitätsarchiv: Duisburg feiert

Nachdem die Mitglieder des Gründungssenats am 28. Juni benannt worden waren, kann ca. einen Monat später die konstituierende Sitzung in Duisburg stattfinden. Neben Gründungsrektor Prof. Helmut Schrey, Gründungskanzler Dr. Rudolf Baumanns sowie den gewählten und ernannten Mitgliedern nimmt als Gast der Minister für Wissenschaft und Forschung, Johannes Rau, teil.

Bild: Eröffnungsfeier der Gesamthochschule Duisburg, Bürgermeister Josef Krings am Rednerpult. In der ersten Reihe sitzen u.a. Johannes Rau (Dritter von rechts) und Gründungsrektor Helmut Schrey (Zweiter von rechts) (07.08.1972)

Als ersten Punkt auf der Tagesordnung hält der Minister seine Einführungsansprache und wünscht der Arbeit des Gremiums gutes Gelingen. Im Anschluss wird im Namen der studentischen Vertreter:innen eine Erklärung verlesen, die die Konzeption der Gesamthochschule zwar befürwortet, ihre konkrete Umsetzung in NRW aber viele Wünsche zur Erreichung von Chancengleichheit und Reform des Hochschulstudiums durch integrierte Studiengänge nicht erfüllt. Vor allem das Übergewicht von Hochschullehrer:innen gegenüber der verfassten Studierendenschaft in allen Gremien stößt auf Protest.

Die Eröffnungsrede im Rahmen der Gründungsfeierlichkeiten hält – anders als zuvor in Essen, Siegen, Paderborn und Wuppertal – nicht der Ministerpräsident Heinz Kühn bzw. Wissenschaftsminister Johannes Rau, sondern der Innenminister Willi Weyer (FDP).

Quellen aus erster Hand:

Universitätsarchiv Duisburg-Essen, D2.2.1 Nr. 1: Niederschrift über die erste Sitzung (Eröffnungssitzung) des Gründungssenats am 07.08.1972. Im Universitätsarchiv finden

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Universitätsarchiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.