“Zahlen, Daten, Fritten”: Datenqualität

Was ist Datenkompetenz und warum ist sie für Studium, Beruf und Alltag so relevant?


Welche Berufsbilder gibt es in diesem Bereich?


Und welche Kompetenzen muss ich als zukünftige:r Absolvent:in mitbringen?

All diesen Fragen widmet sich die einstündige, digitale Veranstaltungsreihe „Zahlen, Daten, Fritten“. Studierende erwarten spannende und informative Vorträge von Digitalisierungs- und Datenexpert:innen aus Praxis und Forschung, die Einblick in ihre Berufsbilder bieten und die Relevanz von Datenkompetenz für Studium, Beruf und Alltag beleuchten. Regelmäßiges Mitmachen wird mit einer gratis Portion Fritten belohnt!

Die nächste Veranstaltung zum Thema Datenqualität findet am 24. Mai, 16-17 Uhr via zoom statt.
Artikelstammdaten sind alle Informationen, die einen Artikel beschreiben (z.B. Artikelnummer, Allergene, Beschaffenheit, Farbe, Maßangaben, etc.). Noch vor wenigen Jahren spielten diese Daten nur im operativen Geschäftsbetrieb zwischen Lieferant:innen und Händler:innen eine entscheidende Rolle. Heute kann faktisch kein Produkt mehr ohne seine Artikelstammdaten an Konsument:innen im Handel verkauft werden. Aus dem gestiegenen Datenbedürfnis heraus, kommt es zu einer regelrechten Datenexplosion, die es gilt, effektiv und mit einer ausreichenden Qualität zu managen. Im Rahmen des Vortrags beleuchtet Sascha Kasper, Directors MO Relations & Sales bei der atrify GmbH, beispielhaft, was eine schlechte Datenqualität bedeutet und welche Auswirkungen diese auf die Wertschöpfungskette bis hin zu Endverbraucher:innen haben kann.

Weitere Informationen und Anmeldung unter https://udue.de/zdfritten

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.