Universitätsarchiv – Die Universiade erstmalig in Deutschland (1989)

Während Olympia als internationale Multisportveranstaltung wohl jedem ein Begriff sein mag, so wird nicht jedem bewusst sein, dass es auch eine Universiade gibt. Die seit 1959 alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung bildet das studentische Pendant zu den Olympischen Spielen. Sie ist die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt.

2021.04.30 - Blog, Twitter 1 (D 09.1.38 - Nr. 116)

 

Im Sommer 1989 fand die Universiade erstmalig in Deutschland statt – und zwar in Duisburg. Nachdem Sao Paulo kurzfristig als Ausrichtungsort abgesprungen war, blieben den Organisator:innen nur knapp viereinhalb Monate Zeit, um die Veranstaltung vorzubereiten.

 

Die 3.000 Teilnehmer:innen aus 93 Ländern gingen in den Disziplinen Rudern, Fechten, Basketball und Leichtathletik an den Start. Insgesamt 178 Medaillen wurden im Rahmen der 66 Wettbewerbe verteilt.

2021.04.30 - Blog, Twitter 2 (D 09.1.38 - Nr. 119)

In typisch olympischer Manier wurde auch die Universiade mit einer farbenfrohen und ausgelassenen Eröffnungsfeier eingeleitet. Neben Tanzgruppen, die u.a. durch Darsteller:innen des Bochumer Kultmusicals „Starlight Express“ unterstützt wurden, bildete die Entzündung der Universiade-Flamme im Duisburger Wedau-Stadion das Highlight. Anschließend eröffnete der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl die 15. Universiade, welche insgesamt von knapp 500.000 Menschen besucht wurde.

In diesem Jahr soll die Universiade im chinesischen Chengdu stattfinden, 2023 im russischen Jekaterinburg. Für 2025 stehen die Chancen gut, dass die Veranstaltung nach 36 Jahren wieder in Deutschland stattfindet – mit Düsseldorf, Essen und Duisburg als potentielle Zentren sogar erneut ganz in der Nähe.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Universitätsarchiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>