Buchtipp: Ada Lovelace

Ada Lovelace400

 

 

 

 

 

 

Dass Lord Byrons Tochter als erste Computerprogrammiererin berühmt werden sollte, kann nur an den Genen ihrer Mutter liegen, die schon Anfang des 19. Jahrhunderts von ihm „Prinzessin der Parallelogramme“ genannt wurde.

Wie Ada auf die Idee kam, den Algorithmus für eine „Analytische Maschine“ zu erfinden, die heute als erster Computerentwurf gilt, wird in wunderschönen Bildern erzählt.

Robinson, Fiona, and Müller, Carolin [ÜbersetzerIn]. Ada Lovelace und der erste Computer. Knesebeck, 2017.  E03 BSLR1746

-A.Keusemann-

Dieser Beitrag wurde unter Buchtipp veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>