Buchtipp: Disappearing Earth

Disappearing Earth300

Zwei Schwestern, 8 und 11 Jahre alt, verschwinden. Ein Krimi also, der aus der Perspektive der Betroffenen vom Jahr nach dieser Katastrophe erzählt.

Der Schauplatz ist ungewöhnlich, die Kamchatka-Halbinsel, am nordöstlichen Rand von Russland, wo die Nachfahren der Ureinwohner zusammen – oder nur neben? – den eingewanderten Menschen aus Zentralrussland leben. Zum exotischen Hintergrund des Krimis gehört das ungezähmte Land mit vielen aktiven Vulkanen, Geysiren, harten Wintern und vom Landweg abgeschnittenen Siedlungen.

Jeden Monat erzählen in einem neuen Kapitel enge und ferne Verwandte und Betroffene von ihren Erlebnissen nach dem Verschwinden der Mädchen. Und … Achtung Spoiler … die Kriminalgeschichte wird ganz regelkonform aufgelöst, es gibt also zum Glück keinen experimentellen offenen Schluss.

Phillips, Julia. Disappearing Earth : A Novel. New York: Alfred A. Knopf, 2019.
E11 ELQP2917
-A.Keusemann-

Dieser Beitrag wurde unter Buchtipp veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.