Autorenlesung: Olivas Garten

10.000 Euro bekommt die UDE, weil sie sich bei der Ausschreibung „Eine Uni – Ein Buch“ des Stifterverbandes und der Klaus Tschira Stiftung als eine von zehn Hochschulen durchsetzen konnte. Es ist der gemeinsame Erfolg der Universitätsbibliothek (UB) und des UDE-Studiengangs Literatur und Medienpraxis.

OlivasGartenFlyerAm 13. Juni wird die kroatisch-deutsche Autorin Alida Bremer selbst aus ihrem Roman lesen.

“Alida lebt mit ihrem Mann in Münster, weit weg von der kroatischen Adria, der Heimat ihrer Familie.Denn obwohl sie schon seit vielen Jahren in Deutschland lebt, ist ihre emotionale Verbindung zu Kroatien ungebrochen. [...] So geht es in dem Roman nicht nur um Alidas Kampf um den geerbten Olivenhain, sondern auch um die Geschichte ihrer weitverzweigten Familie, die sich über sechs Generationen erstreckt und eng verwoben ist mit der politischen Entwicklung Kroatiens und Europas.”

Am 13. Juni kommt die kroatisch-deutsche Autorin in die Fachbibliothek GW/GSW und wird aus ihrem Buch lesen. Zudem wird neben unterschiedlichen Olivensorten aus Kroatien auch ein Sektempfang angeboten. Kommen Sie gerne vorbei.

Wann: 13.06.2016, 16:15 Uhr
Wo: Bibliothekssaal, Campus Essen

DSC_0058Am Mittwoch, den 08.05.2019, fand in der Fachbibliothek LK bereits eine kleine Lesung organisiert vom Campus Garten Uni Due statt.

Des Weiteren ist zudem eine fächerübergreifende Vortragsreihe, die die Kernthemen des Romans aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet, geplant.

Im November wird Alida Bremer dann als Poet in Residence an der UDE zu Gast sein.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

-S. Danker-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchtipp, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>