GW/GSW: Ausweichfläche freigegeben

20171024_083316Die von uns vorbereitete Ausweichfläche in GW/GSW ist nun zum Arbeiten freigegeben. (Wir berichteten hier bereits über die Vorbereitung). Aufgrund der Sperrung des 2. OGs ist viel Arbeitsfläche verloren gegangen, die wir damit zunächst ausgleichen wollen.

Kopierer_bearbeitetAuf der Ausweichfläche R12 R01 (hinter Raum BC) befinden sich mehrere Gruppenarbeitsräume, Räume für Einzelarbeit sowie Kopierer und Aufsichtscanner.

Der Weg ist mit Hilfe von RollUps und angebrachten Pfeilen kenntlich gemacht. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die KollegInnen der Information im Erdgeschoss.

 

-S. Danker-

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Renovierungen, Renovierungen GWGSW abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf GW/GSW: Ausweichfläche freigegeben

  1. Mahyar sagt:

    Hallo,

    ich kann die Einschränkungen wegen der Sanierung sehr gut nachvollziehen und die Schwierigkeit verstehen, an einer alten, erfolgreichen und viel entwickelten Universität ausreichende Räumlichkeiten zum Arbeiten und Lernen zu besorgen. Ich hab auch großes Respekt an die UB, die viel gemacht hat, die Nachteile möglichst auszugleichen.

    Trotz aller Bemühungen besteht jedoch immer noch die Schwierigkeit, einen Lern- bzw. Arbeitsplatz zu finden. Aus diesem Grund möchte ich gerne etwas empfehlen, was mir dafür auffällt:

    - In Lernzonen (Räume A, B, BB, BC) lassen sich in fast jeder Reihe noch einen Tisch dazu stellen. So finden insgesamt noch 50 Studenten einen Platz.
    - Die Räume auf der Ausweichfläche R12 R01 können anders geräumt werden, so dass mehrere Tische reinpassen. Dafür braucht man dennoch stärkere Stromversorgung. So finden insgesamt noch bis zu 100 Studenten einen Platz.
    - In anderen Gebäuden kann man auch die Fläche besser und effizienter benutzen, welche jedoch, glaube ich, außerhalb der Aufgabenbereich der UB sind.

    Zum Schluss bedanke ich mich bei Ihnen für das Ganze, was Sie für uns machen. Von Renovierungen bis auf den Versuch, die verlorene Plätze irgendwie auszugleichen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mahyar Easmaeilzadeh

    • bib sagt:

      Hallo,

      vielen Dank für die konstruktive Kritik. Hier ein wenig mehr Information zur gegenwärtigen Situation:

      Ende Februar werden wir in Essen das 2. OG (Zeitschriftenlesesaal) wieder freigeben können. Das betrifft ca. 140 weitere Arbeitsplätze. Gleichzeitig müssen wir allerdings leider auch das EG weitgehend für die Renovierung räumen.
      Im Laufe des Februars wird dann der gesamte PC-Pool mitsamt der 40 Tische aus dem EG auf die Ausweichfläche verlagert. Die Möblierung auf dieser Fläche ist "zusammengesucht" und besteht vorwiegend aus den Resten der Folkwanghochschule.

      Gangbreiten können und wollen wir nicht weiter verengen. Da gibt es Vorgaben, die nicht auf das Maximum an Personen, sondern auf Rettungs- und Fluchtwegefunktion abzielen.
      Ganz zu schweigen von der Lüftungsanlage, die dem Personenansturm leider ganz und gar nicht gewachsen ist.

      Ich hoffe, das erklärt unsere Situation ein bisschen mehr und ich bedanke mich für das trotzdem entgegengebrachte Verständnis für die aktuelle Situation.

      Viele Grüße
      Ihre Universitätsbibliothek

  2. Etta Sandmann sagt:

    Hallo Zusammen.

    wann wird das 2. OG voraussichtlich wieder verfügbar sein als Platz zum Lernen und Arbeiten ?

    LG

    • bib sagt:

      Hallo,

      das 2. OG ist leider insgesamt für ca. vier Monate gesperrt. Wir berichteten in unserem Blogbeitrag vom 6.10.2017 (http://blogs.uni-due.de/bibblog/?p=4079) darüber. Bis dahin müssen Sie leider die genannte Ausweichfläche oder eine der anderen Fachbibliotheken als Lernraum nutzen.

      Sobald es neue Informationen gibt bzw. die Fläche wieder frei gegeben ist, werden wir natürlich auch hier darüber berichten.

      Viele Grüße
      Sarah Ann Danker
      Universitätsbibliothek

  3. Omed Sarmand sagt:

    Hallo,

    ich habe eine Frage zu den Gruppenarbeitsräumen. Wir möchten einen Raum an einem festen Wochentag wöchentlich reservieren für unsere feste und geschlossene Lerngruppe. Was muss man dafür machen?

    Beste Grüße

    Omed

    • bib sagt:

      Hallo,

      leider ist es in unseren Fachbibliotheken aufgrund fehlender freier Räumlichkeiten nicht möglich, Räume für die Gruppenarbeit zu reservieren. Fragen Sie sonst gerne einmal bei der allgemeinen Infoline der Universität Duisburg-Essen nach, ob das ZIM oder andere universitäte Organisationen Lernräume an Studierende vermieten:

      <strong>Infoline:</strong>
      Campus Duisburg: (0203) 379-1800
      Campus Essen: (0201) 183-4949
      Aktuelle Servicezeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr

      Viele Grüße
      Ihre Universitätsbibliothek

  4. Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Die Rollups sind sehr schön und praktisch. Zudem sind sie eine sinnvolle Investition.

Hinterlasse einen Kommentar zu Sandra Müller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>