Tag der Forschungsdaten in NRW

Unter dem Motto „Wer Ordnung hält, hat Zeit zum Forschen: Fahrpläne für Forschungsdaten!“ veranstaltet die Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement – fdm.nrw in Kooperation mit zahlreichen Hochschulstandorten am 16. November 2021 den (virtuell durchgeführten) Tag der Forschungsdaten in NRW. Auch die Research Data Services (RDS) – ein gemeinsamer Service von SSC, UB & ZIM an der UDE – beteiligen sich.

An der ersten Haltestelle am Vormittag (9:00 – 12:15 Uhr) berichten und diskutieren Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen – u.a. der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Blätte von der UDE – über ihre Forschungsprojekte und ihre dabei umgesetzten Strategien zum FDM. Nähere Informationen und Anmeldung finden sich HIER.

Nachmittags (13:00 – 18:00 Uhr) geht die Fahrt weiter an verschiedene Hochschulstandorte. Hier bieten die RDS zwei Workshops für alle FDM-Interessierten der UDE an: der Workshop “Save time and gain visibility – How to reuse research data and make your own data reusable” (13:15 – 14:45 Uhr) widmet sich Fragen rund um die Nachnutzbarkeit und Reproduzierbarkeit von Daten. Anschließend zeigt der Workshop „Smarte Wege für den Daten-Fahrplan – Organisation und Reproduzierbarkeit“ (15:15 – 16:45 Uhr), wie Forschungsdatenmanagement mit einer guten Organisation im Handumdrehen gelingen kann. Die Workshops können unabhängig voneinander besucht werden. Mehr Informationen und die Anmeldung finden sich HIER.

Für das Vormittags- und das Nachmittagsprogramm ist eine separate Anmeldung erforderlich. Für weitere Informationen und bei Fragen kontaktieren Sie bitte gerne das Team der RDS: rds@uni-due.de

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neue Übersicht: Lern- und Arbeitsräume an der UDE

Ihre Arbeitsgruppe ist auf der Suche nach einem Raum in Duisburg, um gemeinsam eine Aufgabe zu lösen? Sie möchten auf dem Campus in Essen eine kurze Pause zwischen zwei Veranstaltungen einlegen?

Eine neue Seite verzeichnet verschiedene Lern- und Arbeitsräume an der gesamten Universität. Für die Suche nach Arbeitsplätzen gibt es zwei Sucheinstiege: nach Ort oder nach Ausstattung.

Sie finden die verschiedenen Arbeitsräume auf dieser Seite:
https://www.uni-due.de/ub/lernenundarbeiten.php

Die Übersicht befindet sich im Aufbau. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Ihnen weitere Räume bekannt sind, Sie Fragen oder Anmerkungen zu den Räumen haben:
0201 / 183-3727 (Essen)
0203 / 379-2010 (Duisburg)
information.ub@uni-due.de

Für die Bibliothek gibt es eine eigene Seite über die unterschiedlichen Arbeitsplätze in den Fachbibliotheken. Wussten Sie zum Beispiel schon, dass Sie Gruppenarbeitsräume buchen können?
https://www.uni-due.de/ub/abisz/arbeitsplaetze.php

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neue eBook Pakete: 5000 neue Titel

Ein neuer Monat – zwei neue eBook Pakete.

Seit dem 01.10.2021 haben Hochschulangehörige Zugriff auf zwei neue eBook Pakete:

Die eBooks des Meiner Verlags stehen uns in Gänze zur Verfügung. Der Schwerpunkt der rund 1000 Titel liegt auf der Philosophie.

John Benjamins ca. 4000 eBooks legen ihren Fokus auf die anglophone Linguistik.

Beide Pakete sind bis zum 30.09.2022 lizenziert und bereits in Primo nachgewiesen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Fachbibliothek BA öffnet wieder!

Ab Montag, den 11. Oktober 2021 öffnen wir wieder unsere Fachbibliothek BA.

Montag-Freitag von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr können Sie wieder die Bibliothek in der Bismarckstraße 81 in Duisburg besuchen.

Alle Infos zu unseren Öffnungszeiten finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Öffnungzeiten | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Kurzgesagt: Google Scholar – wissenschaftlich googlen?

Google Scholar ist wahrscheinlich die beliebteste und am weitesten verbreitete disziplinübergreifende akademische Suchmaschine der Welt und keine andere kann sich mit ihr vergleichen.

Warum?

Das wissen Sie nach diesem Online-Seminar 😉

Die Veranstaltung ist Teil unserer Reihe
Kurzgesagt: 30-Minuten-Recherchetipps für eine bessere Hausarbeit

Wann?  Dienstag, 12.10.2021, 14:00 Uhr
Wo?  Link zum ZOOM-Raum

-A.Keusemann-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Informationskompetenz, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

“Zahlen, Daten, Fritten“ Halloween (Online) Escape Room

(Data) Escape Room: Who will solve Professor Rlyehonach’s mystery?

What is data literacy and why is it so important for studies, work and everyday life?
What are job profiles in this field?
And what skills do I need to have as a future graduate?

The digital event series “Zahlen, Daten, Fritten“ is addressing all of these questions. Since halloween is just around the corner, the next „Zahlen, Daten, Fritten”-event on October 27 will be a little spooky. Accidentally locked up in a dark (online-)room, you’ll have to work as a team to solve various data-related puzzles in order to escape. Students of all subjects are invited and the winning team expects a nice prize!

Registration and more information about the Escape Game-event at:
https://udue.de/zdfritten

Please note: The event and the escape room will be in English. For those who are more in the mood for our classic speaker event in German, there will be two more online events in November and December. Stay tuned!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

BreakingBibNews: 3G

BREAKING BIB NEWS
Es ist soweit, ab Mittwoch, den 6. Oktober 2021 gilt auch bei uns die 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet (48h)).
Bei uns könnt ihr den BoardingPass, aber auch andere gültige Nachweise über den 3G-Status vorzeigen, um die Bibliothek zu betreten.

Aufgrund der Regelungen können wir auch mehr Arbeitsplätze anbieten. Die Abstandspflicht gilt nicht mehr – ABER: Maskenpflicht besteht weiterhin im ganzen Haus – auch am Arbeitsplatz.

Gruppenarbeit ist wieder möglich. Einzelarbeitsplätze können nicht mehr gebucht werden – bisherige Buchungen entfallen kommentarlos.

Noch Fragen? Dann schreibt uns gern!

#3G #breakingbibnews

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Breaking Bib News | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Digitale Workshopreihe „Digitalisierung in Studium und Lehre“

e-learning_weblogo_lb“Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist es, Wissen von Expert:innen an Sie weiterzugeben, das Sie wiederum in Ihren eigenen Lehr- und Lernveranstaltungen ein- und umsetzen können.
Für diesen Zweck veranstalten wir in regelmäßigen Abständen unsere Workshop-Reihe “Digitalisierung in Studium in Lehre”, zu denen wir Referent:innen aus verschiedenen Fachbereichen einladen. Auch dieses Jahr freuen wir uns darüber, Ihnen digitale Workshops zu verschiedenen Themen anbieten zu können.”

mit digitalen Qellen arbeiten350

Übersicht der Workshops im Oktober 2021

Anwendungsfelder von Open Educational Resources in der Hochschule
08. Oktober 2021 | 10.00 – 12.00 Uhr

Innovative Tools für die Hochschulbildung
12. Oktober 2021 | 15.00 – 16.30 Uhr

Mit Open Access die Sichtbarkeit wissenschaftlicher Publikationen erhöhen
21. Oktober 2021 | 10.00 – 12.30 Uhr

Videos in der Hochschullehre
26. Oktober 2021 | 16.00 – 17.30 Uhr

Szenarien zur digitalen Lehrraumgestaltung an der UDE
28. Oktober 2021 | 10.00 – 12.00 Uhr

Digitalisierung in der Lehrkräftebildung
29. Oktober 2021| 14.00 – 16.00 Uhr

Nähere Informationen zu den Inhalten und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:
https://www.uni-due.de/e-learning/workshops.php

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neue Tische in GW/GSW – Arbeitsplätze wieder freigegeben

Rund 50 Arbeitsplätze im 1.OG der Fachbibliothek GS/GSW am Campus Essen sind ab sofort wieder freigegeben! Probieren Sie das Arbeiten an unseren neuen Hochtischen aus und arbeiten Sie ohne Sorge um leere Akkus. Alle Plätze verfügen über Steckdosen und USB-Anschlüsse.

Die neumöblierten Plätze sind nicht buchbar und können ohne Anmeldung von allen Besucher:innen genutzt werden.

Bis auf Weiteres können die Plätze für die Teilnahme an Videokonferenzen (1.OG), auf der Fläche BD (1.OG) und im Lesesaal (2.OG) über das Buchungssystem reserviert werden.

Die noch erkennbaren Lücken in der Möblierung werden in der nächsten Zeit mit weiteren Tischen und Sesseln ergänzt.
Freuen Sie sich auf gemütliches Lesen an den Fensterfronten!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Renovierungen GWGSW | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Universitätsarchiv: Veilchenblau und Tannengrün?

Würde man zurück in das Jahr 1976 an den Campus Essen reisen können, wäre die Orientierung dort vermutlich selbst für erfahrene Studierende unserer heutigen Universität schwierig. Nicht nur glich die Hochschule einer Baustelle mit teils fertiggestellten und bezogenen, andererseits mit noch im Bau befindlichen Gebäuden: Auch das heute berühmt-berüchtigte Leitsystem würde man vergeblich suchen.

Als die Gesamthochschule Essen im Jahr 1972 gegründet wurde, musste ein Provisorium an im ganzen Stadtbereich verteilten Gebäuden die Hochschulangehörigen unterbringen. Schon 1974 konnte aber das „Aufbau- und Verfügungszentrum“ (heute R12) im Segeroth-Viertel bezogen werden. Eine unzureichende Kennzeichnung von Gebäudeteilen und Räumen sorgte allerdings für Verwirrung im Neubau.

Da abzusehen war, dass sich solche Probleme mit der Fertigstellung der weiteren Hochschulgebäude weiter verschärfen würden, begann man 1975 mit der Erarbeitung eines Orientierungs- und Leitsystems. Die Beauftragung hierfür ging an den hochschuleigenen Fachbereich Design. Dort nahm sich die „Arbeitsgruppe Visuelle Leitsysteme“ um die Professoren Franz Rudolf Knubel und Stefan Lengyel des Problems an.

Bereits im April wurde dem Rektorat ein Entwurf vorgelegt, welcher der späteren Umsetzung mit Unterteilung des Campus in vier farblich abgegrenzte Bereiche entsprach. Im Juni 1975 war das vollständige Orientierungs- und Raumsystemkonzept mit der noch heute benutzen Raumcodierung fertiggestellt.

Zusammen mit dem ersten Entwurf des Leitsystems wurde auch der Vorschlag für ein Signet eingereicht. Noch heute erinnert das Logo des Universitätsklinikums Essen an dieses Zeichen.

Ende 1976 wurde schließlich mit dem Anbringen der neuen Beschilderung begonnen. Die Zweckdienlichkeit des neuen Orientierungssystems wurde allerdings schnell in Frage gezogen.  Schon 1982 resümierte Pressereferent Bernd Drescher: „Das System wird anfänglich als zu kompliziert kritisiert, leistet aber im Laufe der folgenden Jahre für die Orientierung der Hochschulangehörigen gute Dienste. Es bleibt auf Dauer zu kompliziert, um Besuchern der Hochschule eine Orientierung im Gelände zu erleichtern.“

—Edit—

Die Gebäude wurden in ein durchnummeriertes Raster eingeteilt, welches sich auch an den Fensterelementen orientierte. In der Konzeptpräsentation vom Juni 1975 hat man dieses visualisiert und beschrieben.

Nach der Einführung  des Orientierungssystems 1976 war die Verwirrung mit den Räumen wohl noch groß genug, dass sich jemand eine Notiz dazu auf dem extra von der Universität veröffentlichten Leitfaden zum Orientierungssystem gemacht hat.

Leitfaden zum Orientierungssystem

Die heute übliche Auflösung der Abkürzungen T für Tannengrün, S für Sandgelb und V für Veilchenblau findet sich in der zeitgenössischen Überlieferung übrigens nirgendwo. Offenbar hat man diese Bezeichnungen erst später zu den bereits in Verwendung befindlichen Buchstaben „dazugereimt“ – zwecks Orientierungserleichterung.

Zur Erläuterung des Raumkonzepts hat das Lehramtswiki einen eigenen Beitrag geschrieben.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Universitätsarchiv | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare