Fachbibliotheken an Allerheiligen geschlossen

UB-Maskottchen Feiertags geschlossen 200

Alle Fachbibliotheken der UB Duisburg-Essen bleiben am Donnerstag, den 1. November 2018 (Allerheiligen) geschlossen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Expertenworkshop: Lernende brauchen Raum. Konzepte der Beteiligung

bogen_logo

“Gut durchdachte und strategisch geplante Lernraumkonzepte gewinnen an Hochschulen immer mehr an Bedeutung.”

 

Die Veranstaltungsreihe „Von Lehr- zu Lernräumen: strategische Lernraumplanung an Hochschulen“ greift diese Themen auf und richtet sich an interessierte Hochschullehrende, Leitungsebenen und Mitarbeiter/-innen Zentraler Servicestellen an Hochschulen bundesweit. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe von der Arbeitsgruppe Lernräume der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI).

DINI1DINI2Die Veranstaltungsreihe umfasst drei eintägige Expertenworkshops und wird an drei verschiedenen Standorten angeboten:

  1. Der erste Expertenworkshop widmet sich dem Thema „Lernende brauchen Raum. Konzepte der Beteiligung“ und findet am 24. Oktober 2018 an der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) statt. Am Vortag kann optional die internationale Leitmesse für Office und Objekt ORGATEC in Köln besucht werden.
  2. Der zweite Expertenworkshop widmet sich dem Thema „Gestaltung von Lernräumen“ und findet am 08. Februar 2019 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft (HAW) in Hamburg statt.
  3. Der dritte Expertenworkshop befindet sich derzeit noch in Planung. Der Termin sowie die inhaltliche Ausrichtung werden Ende 2018 bekanntgegeben. Veranstaltungsort: Hochschule für Medien (HdM), Stuttgart.

Weitere Informationen: https://dini.de/veranstaltungen/workshops/von-lehr-zu-lernraeumen-strategische-lernraumplanung-an-hochschulen/

-S. Danker-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Data EDUcation an der UDE

Vom Forschungsprojekt zum neuen Kursangebot der UB

de-lang-dark-instagram-qr-d3-surveycircle-teilnehmer-gesucht-wissenschaft-im-digitalen-wandel-data-education-an-der-udeDie Universitätsbibliothek Duisburg-Essen hat erfreulicherweise Ende 2017 den Ideenwettbewerb des BMBF zur „Wissenschaft im digitalen Wandel“ gewonnen. Durch den Gewinn wurde die vom Forschungszentrum Jülich unterstützte Entwicklung des Online-Kurses Data EDUcation an der UDE und einer Präsenzveranstaltung finanziert.

Die Kurse unterstützen Studierende bei der Recherche, Bewertung und  Weiterverarbeitung numerischer Daten und Statistiken für wissenschaftliche Ausarbeitungen.

Studierende können den Präsenz- oder Online-Kurs testen und bis 30.11.2018 evaluieren.

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kursevaluation verlost die Universitätsbibliothek Amazon-Gutscheine und Power-Banks.

Hier geht es zur Anmeldung für den Präsenzkurses:
https://www.uni-due.de/ub/schulung/daten_statistiken.php

Hier geht es zum Online-Kurs:
https://www.uni-due.de/ub/schulung/evaluation_dataeducation.php

-C. Kläre-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Region und ihre Hochschulen: Duisburg und Essen 1655 – 1818 – 2018 (Vortragsreihe im WS 18/19)

  • 96 Studenten im 18. Jahrhundert
  • 77 Studenten im 19. Jahrhundert
  • Einzugsgebiet u. a. auch die Schweiz
  • Konfession auch Jüdisch
  • 6000 Bände im Bestand der Universitätsbibliothek

Diese und andere spannenden Informationen über die alte Universität Duisburg konnte man bei der Auftaktveranstaltung zur Vortragsreihe im wunderschönen Mercator-Saal im Kultur- und Stadthistorischen Museum in Duisburg am 12.10.2018 erfahren.

Hier findet die Tagung am 12. Oktober statt.

Veranstalter waren das Universitätsarchiv Duisburg-Essen und das Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung der UDE (InKuR).

Begrüßt wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Leiterin des Museums Frau Dr. Sommer und den leitenden Bibliotheksdirektor Herrn Bilo, der auch im Namen des Rektors der Universität das Grußwort übermittelte.

Einleitende Worte sprachen Herr Prof. Dr. Fuchs, Institutsdirektor des InKuR und Herr Dr. Friggemann, Leiter des Universitätsarchivs.

Sektion 1

In Sektion 1 der Tagung ging es um die Zeit 1655-1818. Mehrere Vorträge schlugen den Bogen über die Jahre und zeigten die Entwicklung der institutionellen Umbrüche bis zur Schließung der alten Universität Duisburg auf.

Im ersten Vortrag von Herrn Dr. Komorowski, Bibliotheksrat a.D., ging es um die Historie der alten Universität. Der Bestand der Bibliothek, der teils deutlich kleiner war als so manche Professorenbibliothek, die Insignien der Universität und das Archiv gingen nach der Schließung an die Universität Bonn, die sich um die Pflege und Wahrung der Duisburger Traditionen bemühte.

Nach einer kurzen Diskussionsrunde ging es im zweiten Vortrag um die Frage, ob es um 1800 ein Universitätssterben gab und ob die Schließung der Universität Duisburg einen messbareren Verlust für die Region darstellte. Herr Dr. Friggemann konnte durch Fakten und Zahlen (1820 gab es von ehemals 45 Universitäten und Hochschulen nur noch 21) die Frage nach dem Universitätssterben beantworten. Als eine mögliche Ursache nannte er eine verstärkte ökonomische Betrachtung der Einrichtungen.

In einem spannenden dritten Vortrag von Herrn Dr. Pilger, Institutsleiter des Duisburger Stadtarchivs, wurde die Darstellung der Universität Duisburg nach ihrer Schließung im Spiegel der Forschung und Publizistik beleuchtet. Sie wurde als „schrullige Universität“ bezeichnet, Es wurde von der „Lust- und Leistungslosigkeit der Professoren“ berichtet. Also alles in allem gab es eine eher negative Darstellung. Dies wandelte sich erst, als die Pädagogische Hochschule 1965 gegründet wurde. Da wurde dann von einer jahrhundertlangen geistigen Tradition gesprochen.

Die sich anschließende Diskussionsrunde zu den Fragen der Wahrnehmung der Universität gestern und heute entwickelte sich lebhaft.

Sektion 2

In Sektion 2 kam der Sprung in die Neuzeit

Der vierte Vortrag, gehalten von Herrn Dr. Friggemann, befasste sich mit dem Wiedererwachen des Hochschulstandortes und beleuchtet die Pädagogische Ausbildung 1946-1972 und die Integration dieser in die neugegründete Gesamthochschule. Zu konstatieren ist bei dieser Entwicklung die stetige Verwissenschaftlichung der Lehrerausbildung.

Den Abschluss bildete der Vortrag eines Zeitzeugen: Herr Prof. Dr. Loth, Professor für Neuere und Neueste Geschichte, schilderte die zweite Ausbaustufe der Universität-Gesamthochschule Essen.Er berichtete vom Zusammenwachsen der unterschiedlichen Bestandteile der Universität, den Konflikten, die dabei entstanden, und von den Versuchen, die neue Universität durch Innovationen in der deutschen Universitätslandschaft zu profilieren.

Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung gab es eine letzte Diskussionsrunde.

Weiterführende Vortragsreihe:

Hinweisen möchten wir an dieser Stelle noch auf die sich anschließende Vortragsreihe in diesem Wintersemester.

Los geht es am Donnerstag, den 18.10.2018 im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv (Ernst-Schmidt-Platz 1 in Essen) mit dem Vortrag:
Vielfalt und Einheit: Hochschulgründungen und Hochschulreform in der alten Bundesrepublik (1949-1989) von Herrn Dr. W. Rudloff (Universität Kassel)

Alle Vorträge finden jeweils donnerstags 18:15 – 19:30 Uhr statt, sind kostenlos und können ohne Anmeldung besucht werden.
Ausnahme ist der Vortrag am 29.11. im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen. Für diesen Vortrag wird bis zum 27.11. um Anmeldung gebeten (maria.klauwert@kwi-nrw.de oder Telefon 0201 7204-153).

Weiter Infos zur Vortragsreihe: https://www.uni-due.de/ub/archiv/hochschulgeschichte_vortragsreihe.php

-Birgit Omansiek-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Universitätsarchiv | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipps aus der Gauck-Leseecke

WhatsApp Image 2018-10-11 at 08.13.45-2Drei Bücher über Altbundespräsident Joachim Gauck. Das eine eher kritisch. Das andere sehr lobend und graphisch hochwertig. Und eine Biographie.

Albrecht Müller schreibt über den “falschen Präsidenten” und wirft ihm vor, er “nimmt die aktuellen, großen Bedrohungen unserer Freiheit nicht ernst genug”. Im Gegensatz dazu beschreibt Mario Frank die intensive Zuwendung des Altbundespräsidenten zu den Menschen und dessen Außergerwöhnlichkeit. “In den nächsten dreieinhalb Jahren seiner Amtszeit wird Joachim Gauck Deutschland im besten Sinne und mit großer Würde im In- und Ausland repräsentieren.”

Gauck Leseecke Online

Die Gauck-Leseecke in LK

Das sind nur drei der 36 Bücher von und über Joachim Gauck in unserer Gauck-Leseecke in der Fachbibliothek LK.

Wie ist Ihre Meinung dazu? Haben Sie eins der Bücher gelesen? Kommentieren Sie gerne.

Denn am 7. November 2018 (Duisburg) und am 27. November 2018 (Essen) ist es soweit:

Altbundespräsident Joachim Gauck übernimmt in diesem Jahr die Mercator-Professur an der Universität Duisburg-Essen.

Mehr über seine Mercator-Professur und Joachim Gauck selbst finden Sie hier.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Buchtipp | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus alt mach neu: 4-Wochen-Schließfächer in LK

20180921_115632Wie versprochen teilen wir mit: Die Schlüssel zu den neuen 4-Wochen-Schließfächern sind eingetroffen und die Schließfächer sind ab sofort ausleihbar.

Zu finden sind die neuen Fächer im 1.OG im Gruppenarbeitsbereich der Fachbibliothek LK.

 

Schließfachschlüssel-LKDie Schlüssel und die nötigen Chips gibt es, wie auch für alle anderen 4-Wochen-Schließfächer, an der Infotheke im 1.OG.

Infos zu den einzelnen Standorten und zur Ausleihe finden Sie hier.

-B. Omansiek-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

OGeSoMo-Publikationsseite bei DuEPublico

logo_ogesomo_transparentUm dem Ziel einer Förderung von Open-Access-Publikationen in den Geistes- und Sozialwissenschaften einen Schritt näherzukommen, findet sich eine Projektseite von OGeSoMo auf dem Repositorium der Universität Duisburg-Essen DuEPublico. Auf der Projektseite können die bereits im Projekt erschienenen Publikationen nach den Universitäten der Universitätsallianz Ruhr sowie den teilnehmenden Verlagen sortiert und frei abgerufen wie auch heruntergeladen werden. Zudem stehen sowohl die Metadaten der einzelnen Veröffentlichungen als auch Zugriffsstatistiken zur Verfügung.

Ziel ist es, im Zuge weiterer Veröffentlichungen innerhalb des Projektes den Bestand an Open-Access-Publikationen kontinuierlich zu erweitern, den Zugriff auf die im Projekt erschienene Titel zu erleichtern und die Sichtbarkeit dieser zu erhöhen.

Die Projektseite findet sich auf DuEPublico in der Rubrik E-Publikationen unter dem Stichpunkt Reihen & Zeitschriften. Die Seite kann hier aufgerufen werden.

-Natalie Leinweber-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Herzlich Willkommen!

… an alle Erstsemester und natürlich auch an alle anderen Studierenden zum neuen Wintersemester.

Letzte Woche war der Markt der Möglichkeiten und wir haben uns in Duisburg am Montag, 01.10.18 sowie in Essen am Freitag, 05.10.18, ebenfalls mit einem Stand den Erstsemestern vorgestellt. Wer wir sind und was wir so machen, werden wir auch dieses Semester wieder fleißig über den Blog, unseren Facebook-Kanal sowie Twitter erzählen.

Hier ein paar Eindrücke von letzter Woche:

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen!

Unser Stand in Duisburg

 

 

MDMEssen3

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp: Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

der mann der durch das Jahrhundert300

 

 

 

 

 

 

 

Worpswede, die legendäre Künstlerkolonie im Norden Deutschlands, ist der Geburtsort des Autors und das Setting seines ersten Romans.
In Worpswede dreht sich alles um Künstler und Künstlerinnen und den Geschichten über sie. Als der gescheiterte Künstler Paul Wendland in das geschichtsträchtige Haus seines Großvaters zurückkehrt, wird er in ein irrwitziges Drama um Ruhm und Lügen hereingezogen, während er versucht, die riesigen Bronzestatuen seines Großvaters vor dem Versinken im Teufelsmoor zu bewahren. Aber Moment mal! Sind da nicht einige Nazi-Größen unter den Figuren?

Rinke, Moritz. Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel : Roman. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2010.
E11 CSNR2001

-A. Keusemann-

Veröffentlicht unter Buchtipp | Hinterlasse einen Kommentar

Pressekonferenz im Stadthistorischen Museum Duisburg

Hier findet die Tagung am 12. Oktober statt.

Hier findet die Tagung am 12. Oktober statt.

Gestern, am 04.10.18, fand im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg eine Pressekonferenz statt. Warum?

Dr. Hendrik Friggemann

Dr. Hendrik Friggemann

Herr Dr. Friggemann – Leiter des Universitätsarchivs – , Herr Prof. Fuchs, die Pressestelle der UDE und auch die Rheinische Post sowie die WAZ trafen zusammen, um sich über ein Thema und die bevorstehende Tagung auszutauschen.

Denn vor 200 Jahren, am 18. Oktober 1818, wurde auf Weisung der preußischen Regierung die Alte Universität Duisburg aufgelöst. Mit diesem Ereignis fand eine 163 Jahre währende Hochschulgeschichte am Niederrhein ihr Ende. Erst mit der Gründung der Gesamthochschule Duisburg im Jahre 1972 und der 2003 erfolgten Fusion mit der Essener Schwestereinrichtung zur heutigen Universität Duisburg-Essen blühte dieser – nun regional erweiterte – Hochschulstandort wieder auf.

Handgemalte Bücherwände im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg

Handgemalte Bücherwände im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg

 

 

Diesbezüglich findet am 12. Oktober 2018 eine Tagung im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg statt.

 

 

Wer darf kommen? Jeder der interessiert ist! Für die Tagung bitten wir jedoch hier um Anmeldung. Die Anmeldefrist geht noch bis zum 10. Oktober 2018.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

- S. Danker-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Universitätsarchiv, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar