Timelines – Zeitleisten im Web (3)

In zwei Blog-Einträgen wurden schon Zeitleisten eingeführt (http://blogs.uni-due.de/zim/2011/11/04/timelines-zeitleisten-im-web-1/) und dargestellt (http://blogs.uni-due.de/zim/2011/11/08/timelines-zeitleisten-im-web-2/).

Mit Timeline von Verite (http://timeline.verite.co) gibt es nun eine weitere Javascript-Library, die ihren Fokus auf das Einbinden von verschiedenen Medien und Medieninhalten gelegt hat. Schon implementiert sind Schnittstellen zu Twitter, YouTube, Flickr, Vimeo, Google Maps und Soundcloud. Weitere sollen folgen. Praktisch ist, dass Links einfach in jedes Feld eingegeben werden können; sie werden automatisch erkannt und in der Ausgabe richtig dargestellt. Über CSS-Einstellungen kann die Ausgabe angepasst werden.

Die Anleitung auf der Seite ist gut und es existiert auch ein Generator für Embeded Code. Vorhanden ist auch schon ein WordPress-Plugin (http://wordpress.org/extend/plugins/timeline-verite-shortcode/).

Die Eingabe-Daten werden über http://de.wikipedia.org/wiki/JSON eingelesen. JSON ist ein kompaktes Datenformat und wird zum Teil als Ersatz für XML verwendet. Es ist jedoch immer auf die Einhaltung der Syntax zu achten. Für die Fehlerbehebung kann ein Online-Tool (http://jsonlint.com/) helfen. Wer der Cloud nicht traut kann sich auch ein Tool installieren; für Mac z. B. Jason (http://olivierlabs.com/jason/). Eine weitere Eingabemöglichkeit ist die Verknüpfung mit einem Google-Dokument. Hierfür gibt es auch eine Vorlage.

Ein Nachteil hat Timeline zur Zeit: Geräte mit Touchscreens werden noch nicht richtig unterstützt. Aber dies ist erkannt und soll sich in einer der nächsten Versionen ändern.

Auch zu Timeline gibt es ein Beispiel mit einigen Daten aus UDE seit der Gründung. Bei den Mercator-Professuren wurden die Vorträge eingebunden, bei “Poet in Residence” jeweils das zugehörige Plakat.

Hier geht es zum Beispiel:

 

Fazit: Timeline ist ein Open-Source-Projekt, bietet eine schöne Zeitleiste und einfache Möglichkeiten Multimedia-Inhalte einzubinden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Code & Kernel, Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.