Google+ – das bessere Facebook?

Heimlich, still und leise hat Google ein neues Projekt gestartet. Nach den Erfahrungen mit Buzz im letzten Jahr wird “Google+” zur Zeit nur als Projekt bezeichnet. Teilen und Austauschen sind die Ziele.

Der Dienst ist erreichbar unter http://plus.google.com/ und es sieht so aus, als könnte jeder mit einem Google-Account, evtl. erst auf Einladung, daran teilnehmen.

Übersichtsseite von Google+

In Google+ werden folgende Bausteine zusammengefügt:

  • Circles – Verwalten von Freunden und Bekannten
  • Hangout – Videochat und anderes
  • Sparks – ein automatischer “Feed zu Dingen, die Sie interessieren”
  • Sofort Upload – Fotos zu Picasa und Filme zu You Tube
  • Huddle – führt SMS-Unterhaltungen zu einem Gruppenchat zusammen

Google unterhält auf You Tube einen eigenen Kanal auf dem es ein Übersichtsvideo zu “Google+” (http://www.youtube.com/watch?v=xwnJ5Bl4kLI) sowie weitere zu dem Projekt gibt (http://www.youtube.com/user/Google#p/c/F3DFB800F05F551A)

Es wird interessant sein zu verfolgen, ob es Google damit gelingt, Facebook auf dem Feld Social-Media ausreichend Konkurrenz macht und auch wie sich Kommunikation in der nächsten Zeit verändern. Zum Besseren? Oder wird Google+ das gleiche Schicksal wie “Google Wave” ereilen?

Was meinen Sie?

Weitere Links zum Thema hier gibt es bei Focus, Handelsblatt und im Blog BasicThinking.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Trends & Entwicklungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.