69,11%

Von Jakob Kemper

69,11% betrug die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 bezogen auf die Voting Age Population (VAP), also die gesamte in Deutschland lebende Bevölkerung über 18 Jahren. Das ist im Vergleich mit anderen Staaten gar nicht so übel, wie die folgende Grafik des Pew Research Centers zeigt (Deutschland ist hier noch mit Zahlen von 2013 aufgeführt).

Wie man sieht, schwanken die Zahlen auch innerhalb der OECD-Mitgliedsstaaten ganz erheblich. Wieso ist etwa in manchen Staaten die Differenz zwischen der Wahlbeteiligung registrierter Wähler und der VAP so groß? Am Beispiel der USA ist ein Strang der Erklärungen gut zu erläutern: Hier muss sich, anders als in Deutschland, der Bürger um die Registrierung zur Wahl kümmern, was für ihn die Kosten zur Wahl zu gehen erhöht und zu einer geringeren Motivation wählen zu gehen führen kann. Wenn aber einmal der erste Schritt gemacht ist, dann sollten sich die (zeitlichen, organisatorischen) Kosten der Registrierung auch gelohnt haben, weshalb man eine recht hohe Wahlbeteiligung der registrierten Wähler erkennen kann. Dieser Erklärungsansatz der Rationalen Wahl ist in der Wahlforschung aber durchaus umstritten, daneben gibt es etwa noch sozioökonomische (Arbeitslose etwa wählen typischerweise seltener), politische (Bei Wahlen, die sehr knapp scheinen, wählen Bürger eher), institutionelle (Bei Wahlpflicht wählen Bürger tendenziell häufiger) und individuelle (Ältere Bürger wählen eher) Erklärungsansätze.

Literaturtipp: Das Handbuch Wahlforschung (Hrsg. Jürgen W. Falter und Harald Schoen) gibt eine gute deutschsprachige Einführung in das Gebiet der Wahlforschung.

Für einen Überblick über die Wahlbeteiligung weltweit sei der Bericht “Voter turnout trends around the World” des International Institute for Democracy and Electoral Assistance empfohlen.

 

 

Literatur / Weblinks:

DeSilver, D. (2017, Mai 15). U.S. trails most developed countries in voter turnout. Abgerufen 6. November 2017, von http://www.pewresearch.org/fact-tank/2017/05/15/u-s-voter-turnout-trails-most-developed-countries/

Falter, J. W., & Schoen, H. (Hrsg.). (2014). Handbuch Wahlforschung. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-05164-8

International Institute for Democracy and Electoral Assistance. (2017). Voter Turnout Database. Abgerufen 6. November 2017, von https://www.idea.int/data-tools/data/voter-turnout

Solijonov, A., & International Institute for Democracy and Electoral Assistance. (2016). Voter turnout trends around the World. Stockholm: IDEA. Abgerufen von https://www.idea.int/sites/default/files/publications/voter-turnout-trends-around-the-world.pdf

Dieser Beitrag wurde unter politische Zahlen im Fokus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>