Monatsarchive: November 2013

Dann muss man die Leute eben zu ihrem Glück zwingen! Herbert Tingstens Buch “Political Behavior” von 1937 und seine Bedeutung für die Debatte um die soziale Verzerrung der Wahlbeteiligung heute

Von Florian Rabuza Niedrige Wahlbeteiligung geht mit sozial verzerrter, also ungleicher, Wahlbeteiligung einher. Dies ist die Hauptaussage von Herbert Tingstens Klassiker der Wahlforschung “Political Behavior” von 1937. In diesem Blogbeitrag soll diese Behauptung im Lichte der heutigen empirischen Forschung neu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Altes neu gelesen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Was hat dich hier her gebracht?“ Warum dennoch junge Parteimitglieder in Parteien eintreten, die Mitglieder verlieren

von Regina Weber Die Mitgliedschaft in politischen Parteien ist in den vergangenen 30 Jahren in fast allen westlichen Ländern stark zurückgegangen. Das hat in der Vergangenheit oft dazu geführt, dass das „Ende der Parteien“ prophezeit wurde. Allerdings zeigt ein tieferer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Politische Ungleichheit in modernen Demokratien: wie aus Bildungsferne Politikferne wird

Von Florian Rabuza Politische Ungleichheit ist ein verbreitetes Phänomen in westlichen Demokratien. Bildung ist ein wichtiger Generator politischer Teilhabe, da z.B. die Stimmangabe bei Wahlen eng mit dem Bildungsniveau von Personen zusammenhängt. In diesem Blog-Beitrag wird gefragt, inwiefern Aspekte des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Wahlbetrug bei Bundestagswahlen?

Von Achim Goerres Eine 100%iger Sicherheit über die Rechtmäßigkeit der Auszählung bei Bundestagswahlen kann es nicht geben. Aber was wissen wir über mögliche Unregelmäßigkeiten? Dieser Beitrag stellt ein statistisches Verfahren zur Entdeckung von Problemen bei der Auszählung vor. Bei der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar