In eigener Sache: Mitgliederversammlung & Wahlen

Die traditionsgemäß für den Mittwochabend angesetzte Mitgliederversammlung der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft wurde nach mehr als sieben Stunden Dauer unterbrochen. Bei den Wahlen zum Vorstand war zunächst Michael Zürn (Wissenschaftszentrum Berlin) als Vorsitzender gewählt worden, im weiteren Verlauf der Sitzung aber wieder von diesem Amt zurückgetreten – bei den Vorstandswahlen hatten mehrere von ihm unterstützte Kandidat/innen nicht die erforderliche Mehrheit erhalten. Da die Tagesordnung nicht vollständig bearbeitet werden konnte und u.a. noch die Wahlen zum Beirat ausstehen, wurde die Fortsetzung der Versammlung für den Donnerstag (24. September) um 20.30 Uhr in Gebäude LA (Raum 034/Aula) beschlossen.

Die Mitgliederversammlung ist öffentlich und findet im Anschluss an den Gastvortrag von James A. Robinson (Harvard University) statt, der um 19 Uhr in Gebäude LX (Raum 1205/Audimax) beginnt. Die im Anschluss an den Vortrag vorgesehene Kongressparty findet wie geplant statt (Grammatikoff, Am Dellplatz 16A).

Im Kongressblog werden lediglich die Resultate der Wahlen zum Vorsitzenden und die Ergebnisse der beiden Wahlgänge zum Vorstand dokumentiert. Die genauen Regularien sind in der Wahlordnung sowie der Satzung der DVPW niedergelegt.

Wahl des Vorsitzes

Kandidat: Michael Zürn
Abgegebene gültige Stimmzettel: 291
Enthaltungen: 15
Ja-Stimmen: 149
Nein-Stimmen: 127

Wahl des Vorstandes

1. Wahlgang

Wahlordnung der DVPW: Gewählt sind die sechs Kandidat/innen, auf die die meisten Stimmen entfallen und die zugleich die Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten haben.

Abgegebene gültige Stimmen: 256

Tanja Börzel: 80
Eugenia da Conceicao-Heldt: 62
Nicole Deitelhoff: 93
Edgar Grande: 48
Claudia Landwehr: 86
Monika Oberle: 157
Gert Pickel: 139
Sigrid Roßteutscher: 59
Armin Schäfer: 153
Rainer Schmalz-Bruns: 83
Rolf Frankenberger: 137
Thorsten Thiel: 163

2. Wahlgang

Wahlordnung der DVPW: Sollten im ersten Wahlgang weniger als sechs Kandidat/innen die nötige Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten, wird für die noch unbesetzten Plätze ein zweiter Wahlgang nötig. Bei diesem Wahlgang sind die Mitglieder gewählt, die in der Reihenfolge der für sie abgegebenen Stimmen die meisten Stimmen erhalten haben.

Abgegebene gültige Stimmen: 168

Tanja Börzel: 30
Eugenia Conceicao-Heldt: 25
Nicole Deitelhoff: 52
Claudia Landwehr: 61

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Donnerstag, Mittwoch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>