Buchtipp: Tollkirschen und Quarantäne

Tollkirschen400

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die große Pandemie zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Spanische Grippe.
Wie war der Verlauf? Was wusste die Wissenschaft damals darüber?
Auch damals wurde „viel über Viren geschrieben – allerdings waren damit noch keine Viren im heutigen, molekularen Sinn“ gemeint.

Wie konnten die Ärzte helfen?
Es existierte keine Möglichkeit der künstlichen Beatmung. Die Patienten erstickten vor den Augen der ratlosen Behandelnden.

Wie ging die Forschung weiter? Und wann erwartet man die nächste Pandemie?
Kurz und anschaulich berichtet der Historiker und Arzt Wilfried Witte auf 125 Seiten, davon sind allein 23 Seiten Anmerkungen und Literaturhinweise.

Für alle, die sich mal nicht durch Wikipedia und Blogs klicken möchten.

Witte, Wilfried. (2008). Tollkirschen und Quarantäne : Die Geschichte der Spanischen Grippe. Berlin: Wagenbach.  E11 LGRC1309 und E11 LGRC1309+1

-A.Keusemann-

Dieser Beitrag wurde unter Buchtipp veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>