Vor 50 Jahren: Universitätsarchiv – Vom Seminarraum “live” ins Klassenzimmer

classroom-1910011_1920

Im Frühjahr 1970 wurde an der Pädagogischen Hochschule Ruhr (PH) in Duisburg eine revolutionäre Installation in Betrieb genommen.

Die „Unterrichts-Mitschau-Anlage“ ermöglichte 400 Studierenden gleichzeitig mitzuerleben, was im hochschuleigenen Klassenzimmer passierte. So wurde dem Problem entgegengewirkt, der ständig wachsenden Anzahl von Studierenden die Praxis des Schulalltags näherzubringen. Ausgestattet mit zwei fest installierten und einer ferngesteuerten Kamera sowie einer weiteren Kamera hinter Glas konnte der Unterricht gefilmt und in die Übungs- und Seminarräume sowie in die Hörsäle übertragen werden. Besonders wertvoll waren die Aufnahmen, um einzelne Szenen gezielt zu analysieren. Zusammen mit dem technischen Leiter kümmerten sich zehn Student*innen um die Bedienung des Mischpultes und um die Steuerung. Da zu dem Zeitpunkt nur an der PH in Dortmund eine ähnliche Anlage in Betrieb und eine weitere in Essen geplant war, sollte das aufgenommene Material auch anderen Hochschulen zur Verfügung gestellt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Universitätsarchiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>