Arbeitsplatz dringend gesucht

Die Bibliothek(en) platzen während der Klausurphasen aus allen Nähten. Momentan besuchen um die 10.000 Studierende täglich unsere Fachbibliotheken. Arbeitsplätze sind rar. Und das nicht nur wegen der laufenden Bauarbeiten. Trotz der Fülle herrscht aber größtenteils eine ruhige und konzentrierte Arbeitsatmosphähre vor.

Das Statistische Bundesamt hat ermittelt, dass seit 2002 bundesweit die Zahl der Studierenden auf 2,85 Millionen gestiegen ist. Und davon sind bei uns an der Uni fast 43.000 eingeschrieben.

IMG_2307Warum kommen soviele Studierende zum Lernen in die Bibliothek?
In einer kleinen Umfrage haben wir in der Fachbibliothek LK im August 2017 mal versucht, einige Antworten dazu zu bekommen. Ein Argument ist, dass man sich hier nicht so schnell ablenken läßt. Lehrbücher und Nachschlagewerke sind in Reichweite.

Was kann man tun, um mehr Arbeitsplätze anzubieten?
Ausserhalb der Mensazeiten stehen die Essbereiche zum Lernen zur Verfügung. Nach Ende der Vorlesungszeit werden Seminarräume frei gegeben.
In der Bibliothek werden sukzessive immer mehr Flächen zu Arbeitsflächen umgewidmet. Um in Pausenzeiten seinen Platz nicht zu verlieren, können unsere Pausenzettel genutzt werden. Damit kann man sich in der Mittagszeit für 60 Minuten den Platz reservieren.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für das Beitragen zu der angenehmen Lernatmosphäre und wünschen allen viel Erfolg in der anstehenden Klausuren- und Prüfungsphase.

Universität Duisburg-Essen: Daten und Fakten 2018
Statistisches Bundesamt: Zahlen und Fakten / Studierende

-B. Omansiek-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>