Die Gebühren sind zu hoch…

… finden vielleicht einige von Ihnen. Und gerade wenn die Zeit verfliegt, können sogar bis zu 20 € pro Buch an Gebühren anfallen (nach einer Staffelung von 2€, 5€, 10€ für jeweils 10 Kalendertage). Damit liegen wir sogar genau im Durchschnitt:

Mahngebühren_DurchschnittDoch wir haben hier auch einmal nachgeschaut, wir es die anderen Universitätsbibliotheken in Deutschland so handhaben. Angefangen bei den höchsten Gebühren:

MahngebührenBis hin zu den niedrigsten Gebühren:

Mahngebühren_2

Aber was machen wir eigentlich damit?

Alle Gebühren die wir aufgrund von überschrittener Leihfristen einnehmen, fließen zurück in die Literatur- und/oder Arbeitsmaterialbeschaffung. Sprich: Das Geld kommt direkt wieder den Studierenden und Benutzern der Bibliothek zugute.

Wie ist Ihre Meinung dazu?

-S. Danker-

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Die Gebühren sind zu hoch…

  1. RB sagt:

    Die Gebühren für Fristüberschreitungen wären an sich wahrscheinlich fair. Sehr problematisch finde ich jedoch die Kombination mit den 25 Euro, die im Fall einer Ersatzbeschaffung anfallen, zusätzlich zu den bis dahin angefallenen Überziehungsgebühren und den Kosten der Neuanschaffung. Diese Gebühr schafft Anreiz, verzweifelt weiter zu suchen und den mutmaßlichen Verlust erst so spät wie möglich zu melden, was eigentlich weder im Interesse der Ausleihenden, noch der Bibliothek, noch der anderen Nutzer liegt. Und z. B. für den Verlust eines 20-Euro-Buches am Ende 65 Euro zu bezahlen, steht meiner Ansicht nach in keinem gesunden Verhältnis.

    • bib sagt:

      Hallo Herr Berger,
      vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Gebühren liegen der Gebührenordung, einsehbar unter http://bit.ly/2DLsdHL zugrunde.
      Ihre Anregung geben wir an entsprechende Stelle weiter.
      Viele Grüße
      Ihre Universitätsbibliothek

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>