Speichern oder ausdrucken? Wie halten Sie es?

In ihrer Masterarbeit aus dem Jahr 2012 ist Eva-Maria Häusner – Bibliothekarin  der Schwedischen Nationalbibliothek – der Frage nachgegangen, wie Studierende mit Online-Artikeln umgehen. Mehr als 2000 schwedische Magister- und Masterstudierende wurden nach ihrer Art der Archivierung elektronischer Artikel befragt.

Wird ein Literaturverwaltungsprogramm genutzt? Wird der Artikel nur als Referenz gespeichert oder gleich ganz ausgedruckt?
Festgestellt wurde, dass wissenschaftliche Artikel eher elektronisch als auf Papier archiviert werden. Aber es gibt bei den Geschlechtern Unterschiede: Frauen drucken häufiger aus, Männer dagegen speichern mehr auf der Festplatte oder in der Cloud.
Ein Fazit, das Eva-Maria Häusner zieht, ist, dass der Fokus von Bibliothekseinführungen nicht nur auf der Literaturrecherche liegen sollte, sondern auch auf dem Sichern und Verwalten der Informationen.
Quelle: BuB 65.2013, Heft 5, S. 341-342

Citavi_Endnote

 

Die UB bietet zusätzlich zu den Kursen Einführung in die Nutzung der UB und Literaturrecherche auch Kurse zu den Literaturverwaltungsprogrammen Citavi und Endnote an.

Und wer doch lieber ausdrucken möchte, findet Information zu unserem Angebot zum Drucken, Kopieren und Scannen hier.
^om

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>