Studium an der UDE: Was ist gleichgeblieben, was hat sich verändert?

UB-Fuchs

Die Universität Duisburg-Essen feierte 2013 ihr zehnjähriges Jubiläum und ist damit das Küken unter den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Ein Studium an Rhein und Ruhr war jedoch schon früher möglich: an den 1972 gegründeten Gesamthochschulen Duisburg und Essen, aus deren Fusion die heutige Universität entstand.

Einen kleinen Einblick darin, wie man sich als Erstsemester vor 2003 einen Überblick über das Studium verschaffen konnte, bietet vom 21.1. bis zum 28.2.2014 das Universitätsarchiv im “Schaufenster” im 1. Obergeschoss der UB in Gebäude LK, Campus Duisburg. So gab es beispielsweise natürlich auch damals schon Informationsbroschüren der Fächer zur Orientierung über den Studienverlauf. Und auch die Universitätsbibliothek bot Veranstaltungen zur Einführung in die Literaturrecherche an – heutzutage allerdings weniger mithilfe von (analogen) Informationsfilmen als vielmehr mittels digitaler Angebote.

Was sonst noch alles an interessanten Unterlagen zur Unigeschichte im Universitätsarchiv schlummert, kann man übrigens schon bald erfahren: Am 13.2.2014 findet um 10 Uhr eine Führung durch die Archivräume statt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Universitätsarchiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>