Projekt: UNEKE (Forschungsdatenmanagement)

Im Kontext rechtlicher Bestimmungen z. B. bezüglich Datenschutz und Vorgaben von Drittmittelgebern gewinnt die Frage, wie Forscherinnen und Forscher künftig mit wissenschaftlichen Informationen und Daten umgehen müssen, um sie für weitere Forschungsprozesse zu sichern und zugänglich zu machen, zunehmend an Relevanz im Forschungsalltag.

UNEKE ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Verbundprojekt der Universität Duisburg-Essen und der RWTH Aachen. Unter der Federführung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen hat das Projekt zum Ziel, in seiner zweijährigen Laufzeit bis April 2019 einen strategischen Ansatz ein zukunftsgerichtetes Forschungsdatenmanagement für Institutionen zu entwickeln.

Zu Forschungsdaten zählen u.a. Messdaten, Laborwerte, audiovisuelle Informationen, Texte, Surveydaten und Objekte aus Sammlungen ebenso, wie beispielsweise methodische Testverfahren oder Simulationen.

uneke_header1000UNEKE wird mit der Entwicklung einer Roadmap ein übertragbares Konzept für Forschungsdatenspeicherung liefern, das Hochschulen bei der Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen Strategie zum Umgang mit Forschungsdaten unterstützen kann. UNEKE möchte den Transfer und Austausch über FDM stärken und daher im engen Kontakt mit bestehen Netzwerken (u.a. DINI nestor), Projekten (u. a. forschungsdaten.info) und Landesinitiativen (u.a. DH NRW) arbeiten.

UNEKE Projektseite

^sd

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

E-Books, E-Books, E-Books!

Bücherzirkel

Wir können es nicht lassen. Kaufen, kaufen, kaufen.

Wiley

Ab sofort stehen Ihnen bis Ende Mai 2018 rund 20.000 überwiegend englischsprachige E-Books aus dem Verlag Wiley zur Verfügung. Jeden Monat kommt eine Auswahl neuer Titel hinzu.

Aber das ist noch nicht alles!

Elsevier Insights Library Engineering

Seit Samstag stehen weitere 518 E-Books der „Elsevier Insights Library Engineering“ über Primo zur Verfügung.

Hierbei handelt sich um ein weiteres PDA-Projekt (nutzergesteuerte Erwerbung): Die 518 Titel bleiben bis Jahresende 2017 im Katalog. Danach werden die genutzten oder relevanten E-Books zum dauerhaften Verbleib ausgewählt, die anderen werden wieder gelöscht. Somit liegt es mit an Ihnen, was in unserem Bestand verbleibt.

Herdt Campus IT-Lernunterlagen

Und wer nicht genug bekommen kann, kann sich unsere 766 Herdt-E-Books zu Gemüte führen. Seit einem Jahr bieten wir nun die kostenlosen Lernunterlagen in unserem Bestand an (wir berichteten hier).

Bis vor Kurzem waren diese Titel nur über DBIS auffindbar. Das hat sich geändert, denn alle Herdt-E-Books sind nun auch über unseren Katalog Primo oder hier auffindbar.

Bei der Campus-Lizenz ist der Kaufpreis aller Dokumente auf 0,00 EUR gesetzt. Nach einer Recherche und Klick auf “PDF kaufen” ist eine einmalige Registrierung (Urheberrechtsschutz) erforderlich. Nach einem Klick auf “Zur Kasse” bestätigt man die kostenlose Bestellung. Anschließend findet sich das Dokument im persönlichen Account unter dem Link “Meine Downloads”. Es kann von dort für eine Dauer von drei Jahren jederzeit (auch in neuerer Auflage) als “persönliches PDF” heruntergeladen werden.

^sd

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ratlos vor dem Regal?

Ein bekanntes Szenario?
Man kommt aus der Vorlesung, dem Seminar, hat eine Literaturliste bekommen und ist jetzt auf der Suche nach dem wichtigen Buch oder Aufsatz. Und obwohl es nicht ausgeliehen ist oder präsent vorhanden sein soll, steht es nicht an seinem Platz. Oder es ist ausgeliehen und schon x-mal vorgemerkt. Oder noch schlimmer, der gesuchte Aufsatz ist rausgerissen.

buch nicht im regal Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

GW/GSW: Baumaßnahmen und ihre Folgen

Ab August 2017 wird es im Zuge der Baumaßnahmen folgende Umgestaltungen im Eingangs- und Benutzungsbereich der Fachbibliothek GW/GSW geben:

EG_Renovierung_Abschnitt_4a

Geplante Veränderungen während des ersten Bauabschnitts

 

 

  • Der Schulungsraum wird verlegt. Er bleibt im EG, ist jetzt aber schräg gegenüber (durchs Treppenhaus) zu finden.
  • Kopierer werden teilweise verlegt (EG: Schulungsraum, 1. OG: Raum A und B)
  • Der E-Point zieht direkt neben die Buchrückgabe in den Eingangsbereich.

 

Warum das ganze!?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Renovierungen, Renovierungen GWGSW | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Serviceangebote der UB: Literaturverwaltung

Nach der Literaturrecherche beginnt der Schreibprozess. Hilfreiche Unterstützung bieten dabei unsere Angebote im Bereich der Literaturverwaltung, insbesondere wenn es um das Aufnehmen von Zitaten oder der automatischen Erstellung des Literaturverzeichnisses geht.

Citavi_EndnoteMit diesen Programmen können Sie Ihre gefunde Literatur strukturieren, Zitate erstellen und diese anschließend direkt an die richtige Stelle in Ihrem Text übernehmen.

An beiden Campi werden regelmäßig Workshops, sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene angeboten.

Citavi_SprechstundeFür individuelle Fragen finden regelmäßig  Sprechstunden in den Fachbibliotheken GW/GSW und LK statt. Des Weiteren können auch Beratungstermine zu Wunschzeiten gebucht werden.

^om

Veröffentlicht unter Allgemein, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dranbleiben! – Nachlese #LaSa17

Bei gutem (Arbeits-)Wetter kamen am Samstag Studierende aller Fakultäten zum Campus Duisburg, um sich Tipps für das Schreiben ihrer Hausarbeit zu holen.

Da über unsere Veranstaltung in den Tageszeitungen berichtet wurde, fanden auch Studierende anderer Unis den Weg zu uns.

DSCF5457krumm400

Besonders gefragt und gelobt wurde das Angebot der Schreibwerkstatt, wo tatsächlich  “Freude am Schreiben” vermittelt wurde, sowie die Einführungen in die Literaturverwaltungsprogramme. Denn wie einfach kann die Erstellung eines langen Literaturverzeichnisses sein, wenn man während der Literaturrecherche schon Citavi benutzt!

WP_20170715_11_52_27_ProAstrid400kleinAnfangen dranbleiben fertigwerden Arbeitsplatz klein

Die Inhalte und die Art der Vermittlung in den 45-Minuten-Workshops, die kleinen Gruppen und die ruhige Atmosphäre, die Verpflegung mit gesunden Lebensmitteln – wurden von den TeilnehmerInnen besonders hervorgehoben, ebenso wie:

  • konkrete Problemlösungen für die Hausarbeit
  • gut erklärte Tipps, die Sicherheit vermittelten
  • Zeit für Fragen
  • kompaktes Angebot – einige schafften es tatsächlich, 7 der Workshops zu besuchen!
  • Hinweise auf weitere Hilfsangebote und Anlaufstellen

DEyCQLYWAAAH_fC400

Übrigens, auf dem 7. Langen Samstag der Hausarbeiten twitterten wir zum 1. Mal live.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp: Murals – Wandgemälde

Murals400

Der etwas andere Kunstreiseführer – wo finden sich die interessantesten Murals der Welt?
Vielleicht führt mich mein Urlaub ja in die Nähe einer dieser Städte:

Berlin
Lyon (siehe Coverfoto)
Stockholm, wo sich in den Bahnhöfen der Metro, der Tunnelbanan, die größte Kunstgalerie tief unter der Erde verbirgt,
Derry (Nordirland), wo die Murals nicht nur eine heile Welt zeigen, nein, sie führen mitten in die vergangenen blutigen Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten, erinnern an hungerstreikende Gefangene, an getötete Schulmädchen – zum teil in drastischen Darstellungen.
Die Schweiz – wo in der Bergwelt Murals in Form von falschen Chalets viele tausend Bunker aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs verbergen.

… und das sind nur Beispiele aus Europa. Der wunderschöne Bildband zeigt Fotos von ungewöhnlichen öffentlichen Wandgemälden aus neun Städten.

Peter Frischmuth, Axel Pinck: Murals. Berlin Story Verlag 2015
E11 JZJF2880
^ak

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

10 Jahre UA-Ruhr

csm_logo_b35434e082logo-rub-102

logo_tu

 

Logo neu

Am 13. Juli 2017 feiert die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Festakt in der Jahrhunderthalle in Bochum. Nach zehn Jahren erfolgreicher Kooperation haben die drei großen Universitäten im Ruhrgebiet ihre Partnerschaft neu besiegelt. Mehr lesen Sie hier.

Aus diesem Anlass blicken die Universität Duisburg-Essen, die Ruhr-Universität Bochum und die Technische Universität Dortmund gemeinsam zurück auf die erfolgreiche Entwicklung ihrer Zusammenarbeit.

Was das für Sie als unsere Bibliotheksbenutzer für Vorteile bringt, lesen Sie hier.

Bild: Roland Baege/TU Dortmund

Bild: Roland Baege/TU Dortmund

In einer Art Countdown beantwortet wöchentlich ein Mitglied aus dem Verbund drei Fragen zu einem Meilenstein oder einem Schwerpunkt der Kooperation. Seit Mai erschienen bisher 8 Interviews. Den Auftakt machte Dr. Hans Stallmann, Koordinator der UA Ruhr seit 2009, am 9. Mai 2017 hier.

Der Vertrag verdeutlicht, welch dynamische Entwicklung der Verbund seit seiner Gründung am 12. März 2007 genommen hat:

  • Als Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) hatten sich die drei Universitäten vor zehn Jahren zusammengeschlossen, um enger zu kooperieren, gleichzeitig jedoch ihre Eigenständigkeit zu wahren.
  • Der Verbund präsentierte sich als „neue Instanz in der Wissenschaftslandschaft“ mit damals 89.000 Studierenden.
  • Heute ist die Bedeutung des Ruhrgebiets als Wissenschaftsregion weithin sichtbar: Im aktuellen Förderatlas der Deutschen Forschungsgemeinschaft rangiert die UA Ruhr bundesweit auf Platz fünf der Wissenschaftsregionen – hinter Berlin, München, Heidelberg/Mannheim und Aachen.
  • Die Zahl der Studierenden ist auf knapp 120.000 gewachsen.

^sd

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Datenbank: Oxford Dictionary of National Biography

Oxford DNB home page

Sie schreiben an einem Thema, das irgendetwas mit Großbritannien zu tun hat? Sei es historisch, politisch, postkolonial oder kulturwissenschaftlich, also etwas zu Shakespeare, Churchill, den Suez Kanal, oder vielleicht Gandhi, Freud und John Lennon: Das Oxford Dictionary of National Biography hilft Ihnen, fundierte Informationen rund um die Biographie (bereits verstorbener) Persönlichkeiten zu finden. Es liefert zitierfähigen Kontext, um Ihr Wissen zu erweitern.

Auch zu Personengruppen und größeren Themen gibt es eigene Artikel, die wiederum zu den Artikeln einzelner dazugehöriger Personen verlinkt sind.

Probieren Sie’s aus, zum Beispiel mit dem Thema Briten in Südostasien oder einer Suche zum Geschlecht der Hannoveraner auf dem britischen Königsthron.

Oxford Dictionary of National Biography_HannoverDen Zugriff erhalten Sie unter Datenbanken oder über Primo. Zu beachten ist, dass aufgrund der Lizenzbedingungen nur ein zeitgleicher Zugriff möglich ist.

Wir danken der Kollegin Dorothee Graf – Fachreferat Anglophone Studien – für die Vorbereitung zu diesem Artikel. ^om

Veröffentlicht unter Allgemein, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Speichern oder ausdrucken? Wie halten Sie es?

In ihrer Masterarbeit aus dem Jahr 2012 ist Eva-Maria Häusner – Bibliothekarin  der Schwedischen Nationalbibliothek – der Frage nachgegangen, wie Studierende mit Online-Artikeln umgehen. Mehr als 2000 schwedische Magister- und Masterstudierende wurden nach ihrer Art der Archivierung elektronischer Artikel befragt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar