Buchtipp: Zwei Herren am Strand mit schwarzem Hund

Depression400

 

 

 

 

 

Die zwei Herren sind Winston Churchill und Charlie Chaplin. Haben die beiden sich überhaupt gekannt?

Laut Michael Köhlmeier hatten die beiden eine vor der Öffentlichkeit verborgene  Gemeinsamkeit, beide waren depressiv. Churchill hatte ein Bild für diese schwarzen Phasen – es waren die Besuche des “schwarzen Hundes”.

Mathew Johnstone nimmt dies wörtlich und zeichnet ein Bilderbuch über seine seelischen Tiefs, in dem der schwarze Hund immer größer wird, bis Johnstone seine “Depression an die Leine” legt.

Köhlmeier, Michael. Zwei Herren am Strand. München: Hanser, 2014.
E11 CSNK4105
Johnstone, Matthew. Mein schwarzer Hund. München: Kunstmann, 2016.
E11 HVRA3057(12)

-A.Keusemann-

Veröffentlicht unter Buchtipp | Hinterlasse einen Kommentar

Wettbewerb für Studierende „Lernen 4.0. Gestalte Deinen Lernraum“

Ihre Ideen sind gefragt, Ihre Kreativität gefordert: Gestalten Sie aktiv Ihren Lernraum 4.0 und gewinnen Sie 5.000 € mit innovativen Ideen für die Hochschule der Zukunft!

FINAL_DRUCK_Plakat_A2

 

Die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI) sucht:

  • Ideen für individuelle oder kooperative Lernumgebungen
  • Konzepte für Online-Lernräume oder physische Lernräume
  • Anwendungen von Virtual oder Augmented Reality für die Lehre
  • innovative Lernkonzepte oder persönliche Lerntools

Weitere Informationen gibt es hier.

FINAL_DRUCK_Flyer_INNEN_Wettbewerb_DINI

Veröffentlicht unter Aktuelles, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Winterschool 2019 – Besuch aus Beijing

20190114_102556Vom 13. bis zum 24. Januar sind insgesamt 20 Studierende der Beijing Normal University (BNU) im Rahmen der Winterschool 2019 zu Besuch beim Konfuzius-Institut Metropole Ruhr. Und um das Leben an der UDE richtig kennenzulernen, darf natürlich ein Besuch in der UB Duisburg-Essen nicht fehlen.

Als erste Anlaufstation besuchten die 20 Studierenden am 14. Januar die UB am Campus Duisburg, wo sie unsere Mitarbeiterin, Sarah Ann Danker, in Empfang nahm. In 60 Minuten erhielten sie eine Führung durch die Fachbibliothek LK sowie eine Kurzschulung zur Literaturrecherche in unserem Bibliothekskatalog Primo.

In den kommenden zehn Tagen erwartet die Reisegruppe ein straffes Programm, gefüllt mit Vorträgen, Workshops und Besichtigungen bspw. von der Villa Hügel in Essen oder dem Bergbau-Museum. Höhepunkt ihrer Reise wird ein Tagesausflug nach Trier sein.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp: The Art of Reading

Art of reading400

Fotobildband mit vielen in ihrer eigenen Welt versunkenen Menschen. Sehr schön!
Ist “Lesen” wirklich eine Kunst, die in Vergessenheit gerät?

Auf der Homepage der Fotografin gibt es noch mehr Fotos.

Schwartzwald, Lawrence. The Art of Reading. Göttingen: Steidl, 2018.
E11 KDWS5865

-A.Keusemann-

Veröffentlicht unter Buchtipp | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Zauberbuchbibliothek

Mehr über

  • die Technik des Glissieren*,
  • das Phänomen der Bibliotheksmumie oder
  • die älteste Darstellung von Gauklern in der Literatur

erfährt man in der Zauberbuchbibliothek.

Zauberbuch

Zauberbücher aus mehreren Jahrhunderten hat Prof. Dr. Peter Rawert aus Hamburg gesammelt.

Links zu einem Artikel  und einen Audiobeitrag  über Peter Rawert und seine Sammlung.

-B. Omansiek-

* “Das Glissieren (oder auch “Schleifen”) von Karten ermöglicht dem Zauberer die unterste Karte eines Kartendecks “bei Bedarf” hervorzuholen.” Quelle

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mit künstlicher Intelligenz ins Hirn blicken

gehirn300

 

 

 

 

 

 

 

Wer besser verstehen möchte, welche Funktionen des Gehirns
die Forscher*innen an der UDE gerade auf der Basis kernspintomographischer Daten untersuchen, dem sei dieser Bildband empfohlen:

Carter, Rita, Aldridge, Susan, Page, Martyn, & Parker, Steve. (2014). Das Gehirn. München: Dorling Kindersley Verlag GmbH.
D01 HRG6293   D01 HRG6293+1

Auf der reich illustrierten Reise durch das Gehirn lernt man u.a. das Gehirn der Zukunft und andersartige Gehirne kennen.

-A.Keusemann-

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Buchtipp | Hinterlasse einen Kommentar

Posterausstellung: EU-Erweiterung Südosteuropa

Studierende der Universität Duisburg-Essen präsentieren in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek ihre Forschungsarbeiten.

20181227_125546Während mit dem Brexit aktuell eher der Austritt eines EU-Mitglieds in aller Munde ist, gerät in Vergessenheit, dass sich seit Jahren insgesamt sieben Länder Südosteuropas um einen Beitritt zur Europäischen Union bemühen. Es handelt sich hierbei um Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Serbien und die Türkei.

Die 32 Studierenden der Politikwissenschaft haben im vergangen Jahr daher sämtliche zwischen 1999 und 2018 erschienenen Fortschrittsberichte analysiert. Darin stellt die Europäische Kommission den beitrittswilligen Staaten jedes Jahr sehr detaillierte Zeugnisse über ihre Fortschritte auf dem Weg zur Vollmitgliedschaft aus und spricht Reformdefizite oder gar Rückschritte an. Ihre vorläufigen Ergebnisse haben die Studierenden nun zusammengefasst, grafisch veranschaulicht und auf Postern festgehalten.

Wer sich für die Arbeiten der jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler interessiert, kann sich die Poster im ersten Obergeschoss der Fachbibliothek LK ansehen. Dort finden Interessierte auch eine Auswahl von rund 50 Titeln aus dem reichhaltigen Bestand der Universitätsbibliothek, die sich mit der Region Südosteuropa und ihrer europäischen Perspektive beschäftigen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Testzugriff auf Marktanalysen-Datenbank IBISWorld

IBISWorldSowohl für die Unternehmensgründung als auch für die Entwicklung von Geschäftsideen ist die Marktforschung unerlässlich. Marktanalysen für Deutschland und das Vereinigte Königreich finden Sie in der Datenbank IBISWorld.

IBISWorld ermöglicht den Zugriff auf Reporte und Branchenberichte. Darunter fallen Geschäftsumfeld-Analysen inklusive Prognosen zu beispielsweise Preis-, Konsum- oder demografischen Trends auf Basis mikro- und makroökonomischer Daten, sowie Risikobewertungsberichte zur Ermittlung des branchenspezifischen Risikogrades anhand der Geschäftsumfeld-Analyse, der Branchenstrukturdaten und der Umsatzentwicklung.

Hier können Sie die Datenbank, die bis 31.12.2019 im Testzugriff verfügbar ist, beurteilen.

-C. Kläre-

Veröffentlicht unter Aktuelles, Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Frohes Neues Jahr

Mond public domain Caspar David Friedrich zwei männer mond

 

 

 

 

 

Nach Auswerten aller Mondkalender, Horoskope und  Bauernkalender
sind dies hier unsere Prognosen für das Jahr 2019:

“In diesem Jahr werden die Blinden ziemlich wenig sehen, die Tauben eher schlecht hören, die Stummen kaum sprechen und den Reichen wird es etwas besser gehen als den Armen, den Gesunden auch besser als den Kranken.”

Quellen: 1832 Francois Rabelais, Gargantua und Pantagruel  (Text)
1819/20 Caspar David Friedrich, Zwei Männer in Betrachtung des Mondes (Foto)

-A.Keusemann-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp: Tod in Weimar

weimar-2403677_960_720klein

 

 

 

 

 

 

Stadterkundung einmal anders – wir folgen dem Stadtführer in seiner Kutsche durch das winterliche Weimar, vom Schillermuseum bis zu Goethes Gartenhaus.

Doch unser Stadtführer und Ex-Schauspieler kennt nicht nur jede Menge Schillerzitate und beginnt jedes Kapitel mit einer literarischen Fingerübung, nein, er sieht auch hinter die Kulissen der geschichtsträchtigen Stadt. Die Neonazis in seinem Vorort zum Beispiel – und dann sterben im Altenheim für Bühnenkünstler nach und nach die betagten Schauspieler*innen der geplanten Aufführung von Schillers “Die Räuber”.

Horwitz, Dominique. (2015). Tod in Weimar : Roman. München: Knaus.
Buch: E11 CSNH3358
Lesung: E11 CSNH3340-CD

-Astrid.Keusemann-

Veröffentlicht unter Allgemein, Buchtipp | Hinterlasse einen Kommentar